Berlin : Spenden-Preis für blinde Autorin

-

Wer durch eine beispielhafte Lebensleistung Mittel für gemeinnützige, kirchliche oder soziale Projekte beschafft oder sich in vorbildlichen Projekten engagiert, ist ein Kandidat für den Deutschen Fundraising Preis, der seit fünf Jahren einmal jährlich vom gleichnamigen Verband verliehen wird. In diesem Jahr ging er an Sabriye Tenberken und ihren Lebensgefährten Paul Kronenberg . Als Ort der Preisverleihung hatte sich der Verband das Haus der Kulturen der Welt ausgesucht. Seit sieben Jahren kümmern die beiden Preisträger sich um das Blindenzentrum in Tibet und um ein weiteres Zentrum in Kerala, außerdem um die weltweite Arbeit für Blinde mit ihrer Organisation „Braille ohne Grenzen“. Sabriye Tenberken wurde 1970 in Köln geboren und erblindete im Alter von zwölf Jahren. Sie studierte Tibetologie und schrieb den Bestseller „Mein Weg führt nach Tibet“. Bi

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben