Spendenaktion für UN-Kinderhilfswerk : Köche zeigen Herz für Unicef

Die Commerzbank-Aktion für das UN-Kinderhilfswerk setzt dieses Jahr auf die hohe Kochkunst. Und auch ein Buch kommt dabei heraus.

Herzensangelegenheit. Heribert Klein und Köchin Sonja Frühsammer.
Herzensangelegenheit. Heribert Klein und Köchin Sonja Frühsammer.Foto Bernd Matthies

Heribert Klein hat mal vor rund zwanzig Jahren mit einem Salzburger Journalisten gewettet, dass er eine Million Mark Spenden für das UN-Kinderhilfswerk Unicef auftreibt. Eingelöst ist die Wette noch nicht – es ging wohl nur um eine Tasse Kaffee – aber gewonnen schon längst. Denn Klein, der damals Pressesprecher der Commerzbank war, hat die Million beisammen, und zwar in Euro. Deshalb macht er auch im Rentenalter nun einfach weiter, und zwar mit der Hilfe deutscher Top-Köche. Und die Bank, die das Projekt von Anfang an unterstützt hat, ist weiter dabei, wenn er es auch ist.

Das Ganze geht so: Klein hat seinerzeit im Salzburgischen einen Holzschnitzer kennengelernt, der ihm ein großes Herz aus rohem Fichtenholz für Unicef überließ. Dieses Herz schenkte er Peter Ustinov, der damals Botschafter des Hilfswerks war, zu dessen 80. Geburtstag.

Und auf die Gegenfrage, was er denn nun damit tun solle, entwickelte Klein die Idee, die später die ansehnliche Summe zusammenbrachte: Ein bekannter Pate bemalt solch ein Herz oder gestaltet es anderweitig, signiert es und gibt es an Klein zurück, der es versteigern lässt. 2016 war eine Ausstellung mit den Herzen bedeutender Künstler wie Günther Uecker und Rosemarie Trockel auch in Berlin zu sehen, die Auktion in Düsseldorf erbrachte später 268 000 Euro.

Es kommt ein Buch

Die nunmehr zehnte Herz-Aktion Kleins setzt auf bekannte Köche. Aus Berlin sind Sonja Frühsammer und Michael Kempf dabei. Ihre Aufgabe: Sie suchten sich ein aktuelles Leibgericht aus und eins, das sie am liebsten mit 16 gegessen haben. Beide Gerichte wurden kalligrafisch aufs Herz geschrieben, je eins pro Seite, von einer Künstlerin illustriert, und die Fotos davon kommen nun vor der eigentlichen Auktion in ein Buch, das in einer Auflage von 1000 Stück an Unicef-Spender verteilt wird.

Sonja Frühsammer entschied sich zum Beispiel für geeiste Melonensuppe als Jugend-Lieblingsgericht, Michael Kempf steuerte als aktuelle Leibspeise etwas bedeutend Kompliziertes bei: Schweinenacken mit Romesco-Sauce und Süßholz.

Das Buch und sämtliche Herzen von Köchen aus vier Ländern sollen im kommenden Jahr beisammen sein – Termin und Ort der Auktion stehen aber noch nicht fest. Und trotz aller Wertschätzung der Köche erwartet Heribert Klein das höchste Gebot für ein Herz, das wirklich Kunst ist: Der Künstler Günther Uecker hat es persönlich genagelt.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar