Spendenaktion : Jetzt wird wieder gesammelt

Zum 18. Mal ruft der Tagesspiegel zur Spendenaktion "Menschen helfen" auf. Bis 1. November können sich Sozialprojekte melden.

von
Hilfe bis nach Afrika. Tagesspiegel-Leser unterstützten auch das SOS-Kinderdorf im namibischen Windhoek. Foto: privat
Hilfe bis nach Afrika. Tagesspiegel-Leser unterstützten auch das SOS-Kinderdorf im namibischen Windhoek. Foto: privat

Jetzt häufen sich wieder Mails und Anrufe – Sozialarbeiter oder ehrenamtliche Helfer rufen in der Redaktion an: Wann können wir uns in diesem Jahr für die Weihnachtsspendenaktion des Tagesspiegels bewerben? Die Antwort lautet: Jetzt. Zum 18. Mal nimmt diese Zeitung ihre gesellschaftliche Verantwortung innerhalb der Spendenserie wahr: Der Tagesspiegel sucht aus allen sozialen Bereichen Vereine, Projekte, Ehrenamtsinitiativen, die Menschen in Not unter die Arme greifen. Einsendeschluss ist der 1. November. Wir suchen vor allem Projekte aus, die in ihrer Existenz bedroht sind, die Innovatives bewegen wollen. In unserer Serie „Menschen helfen!“ stellen wir dann einige Initiativen stellvertretend vor und bitten Sie, liebe Leserinnen und Leser, um Geldspenden. Wir freuen uns auch über das Engagement von Institutionen, Unternehmen oder Clubs, die „Menschen helfen!“ unterstützen. So veranstaltet etwa der Pressegolf-Club am heutigen Sonntag am Seddiner See mit zahlreichen prominenten Teilnehmern ein Benefiz-Turnier zum Auftakt der Tagesspiegel-Spendenaktion. Mehrere tausend Euro werden zusammenkommen, ein schöner Start.

Ob Projekte der Alten-, Drogen-, Frauen-, Sucht- und Behindertenhilfe, der Obdachlosenarbeit, des Kinderschutzes oder der Migrantenintegration – sie alle können sich jetzt um Unterstützung bewerben: Bringen Sie auf den Punkt, wer die Arbeit sonst finanziert, warum das Geld aber nicht reicht. Welchen Betrag Sie genau brauchen – legen Sie möglichst einen Kostenvoranschlag bei. Was macht Ihre Arbeit so einzigartig? Notieren Sie bitte Ansprechpartner auch mit Handynummer. Voraussetzung ist, dass der Verein als gemeinnützig oder mildtätig anerkannt ist – so muss auch eine aktuelle Freistellungserklärung des Finanzamtes beiliegen. Der Tagesspiegel-Spendenverein kann Sachmittel finanzieren, beispielsweise Möbel oder Miete – aber keine Personalstellen. Wir helfen in Berlin sowie in Brandenburg und berücksichtigen zudem einige Auslandsprojekte.

Im November schauen wir uns die Eingänge genau an, Ende des Monats werden dann die knapp 60 Finalisten festgelegt, für die wir um Spenden bitten. Vom 1. Advent bis Weihnachten stellen wir einige Projekte in einer Serie stellvertretend für alle von „Menschen helfen!“ vor.

Vergangenes Jahr spendeten unsere Leser trotz Wirtschaftskrise so viel wie noch nie: 280 000 Euro. Was dieses Geld das Jahr über bewegen konnte, werden wir Ihnen, liebe Spenderinnen und Spender, wieder Ende November auf einer Sonderseite darlegen. Annette Kögel



Bewerbungen bis 1. November an den Tagesspiegel, Spendenverein „Menschen helfen!“, Askanischer Platz 3 in 10963 Berlin. Das Konto: Spendenaktion Der Tagesspiegel e.V., Verwendungszweck: „Menschen helfen!“, Berliner Sparkasse, Kontonummer 250030942, BLZ: 10050000. Auch beim Onlinebanking bitte Namen und Anschrift notieren.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

4 Kommentare

Neuester Kommentar