Berlin : Sperrung der U 1 um eine Woche verschoben

In allen Infoheften und auf den U-Bahnhöfen ist es angekündigt, nun wird die Sperrung der U-Bahnlinie 1 zwischen Wittenbergplatz und Gleisdreieck um ein Wochenende verschoben. Erst vom 18./19. August bis zum 1./2. September wird der Verkehr auf diesem Abschnitt der Verbindung zwischen Warschauer Straße und Uhlandstraße unterbrochen, an drei Wochenenden hintereinander. Fahrgäste müssen zwischen Wittenbergplatz und Gleisdreieck auf die U 2 ausweichen.

Am Gleisdreieck muss die BVG die Brücke erneuern, die über das ehemalige Gelände der Anhalter Bahn führt. Um diese Arbeiten vorbereiten zu können, muss ein Gerüst an der Brücke angebracht werden. Nach Angaben von BVG-Sprecher Klaus Wazlak konnte auf die vorgesehene Sperrung an diesem Wochenende verzichtet werden, weil die Planer festgestellt haben, dass die Arbeiten auch an drei Wochenenden zu schaffen seien. Im November, wenn die Fachwerkträger der Brücke erneuert werden, wird der Verkehr dann mehrere Wochen unterbrochen. Der U-Bahnhof Kurfürstenstraße ist bei den Sperrungen stets geschlossen.

Dagegen sperrt die S-Bahn wie vorgesehen die Strecke zum Flughafen Schönefeld. Zwischen Adlershof und Schönefeld fahren von heute ab 22 Uhr bis zum Betriebsschluss in der Nacht zu Montag als Ersatz Busse, die an allen Unterwegsbahnhöfen der S-Bahn halten. Zusätzlich gibt es einen Schnellbus zwischen dem S-Bahnhof Schöneweide und Schönefeld. Diese Sperrungen sind an allen Wochenenden bis Ende November vorgesehen, weil die Bahn die Gleise der S-Bahn saniert. Aus der Innenstadt kann man Schönefeld auch mit den Regionalzügen RE 7 und RB 14 erreichen. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben