Update

Sperrungen : Verkehrschaos in der Berliner Innenstadt

Wegen des Nato-Gipfels sind weite Teile von Mitte für den Verkehr gesperrt. Rund um das Hotel Adlon und das Auswärtige Amt geht gar nichts, auch der Tiergartentunnel ist in Richtung Süden gesperrt. Viele Leser vermissen eine echte Warnung vor dem Chaos.

von und
Alle Bilder anzeigen
Grafik: Tsp
14.04.2011 12:37

Die Nato-Außenministerkonferenz, die am Donnerstag und Freitag in Mitte stattfindet, hat am Donnerstag zu einem Verkehrschaos in der Innenstadt geführt. Tagesspiegel-Lesern zufolge sind die Sperrungen sogar noch weiträumiger angelegt als in unseren beiden Grafiken verzeichnet (s.o.). Fast eine Stunde brauchte ein Leser am Morgen, um von Prenzlauer Berg mit dem Taxi zum Potsdamer Platz zu kommen - normal braucht man für diese Strecke eine Fahrzeit von etwa 20 Minuten. Bereits am Alexanderplatz wurde dem Taxifahrer die direkte Weiterfahrt wegen einer Sperrung verwehrt. Auch der 100er-Bus kam um kurz vor 9 Uhr kaum noch durch Mitte, wie ein weiterer Leser berichtet.

Viele Autofahrer, die gewöhnlich durch den Tiergartentunnel fahren, mussten lange Umwege in Kauf nehmen. "Entgegen der Ankündigung war die Straße des 17. Juni schon an der Siegessäule gesperrt", berichtet ein Autofahrer. Er ließ seinen Wagen im Hansaviertel stehen und fuhr mit der S-Bahn weiter.

"In der Oranienstraße standen hinter dem Monbijouplatz sogar die Straßenbahnen", berichtet eine Leserin von den weiträumigen Auswirkungen der Sperrungen. An vielen Bushaltestellen standen am Vormittag ratlose Menschen.

Keine Warnung von dem "Mega-Chaos"

In den Verkehrsdiensten der Radiosender würden die Verkehrsbehinderungen nur "notariell aufgezählt", kritisierte ein Leser, der sich vor dem "Mega-Chaos" schlecht gewarnt fühlte. Unbehelligt bleiben dagegen Bahn- und Radfahrer, die all den Ärger kaum nachvollziehen können.

Zu der Nato-Konferenz werden zahlreiche hochrangige Politiker erwartet, darunter die besonders gefährdeten Außenminister der USA und Israels. Zwei Gebiete werden rigoros gesperrt: Zum einen der Bereich ums Hotel Adlon, außerdem der Bereich um das Auswärtige Amt, in dem die Tagung stattfindet. In diesem Bereich gilt auch ein Halte- und Parkverbot, Autos werden abgeschleppt.

Kurzzeitige Sperrungen sind den Behörden zufolge zudem im Regierungsviertel einzukalkulieren. Auch bei der An- und Abfahrt zum Flughafen Tegel dürfte der Autoverkehr kurzzeitig gestoppt werden. Der Tiergartentunnel ist in südlicher Richtung voll gesperrt, um Rückstaus zu vermeiden. In nördlicher Richtung wird er nach Auskunft der Verkehrsleitzentrale immer wieder minutenweise gesperrt. Für Fragen von Anwohnern hat die Polizei diese Telefonnummer geschaltet: 4664 300 333.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autoren

21 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben