Sport in Spandau : Staaken feiert Meistertitel auf Mallorca

Der SC Staaken ist Meister der Berlin-Liga, die Sportfreunde Kladow jubeln. Und das Turnfest rückt näher. Unsere Spandauer Sport-Nachrichten.

von
Na denn: viel Vergnügen.
Na denn: viel Vergnügen.Foto: dpa

96 Ortsteile, 12 Bezirke - und 1000 Geschichten. Viele davon erzählen wir in unseren Newslettern - wie hier aus Spandau. Dort bieten wir Ihnen auch ein paar Sportnachrichten - aber lesen Sie selbst (und wenn Sie mögen, können Sie den Newsletter auch bequem und kostenfrei bestellen unter www.tagesspiegel.de/leute).

Staaken feiert Meistertitel. Letzten Sonntag am Sportplatz Staaken: Abpfiff, 0:0 gegen Mahlsdorf – der SC Staaken ist Meister der Berlin-Liga und steigt in die Oberliga auf. Die Fußballer fallen sich in die Arme,  dichten ein Hertha-Fanlied um („Wir sind Blau-Weiß, und das seit eh und je – SC Staaken, olé!“) und besudeln den Kunstrasen mit Sekt. Die Amateurfußball-Blogger von „Spreekick TV“ erwischen Trainer Jeffrey Seitz auf dem Platz, und der sagt: „Jetzt wird erst mal groß gefeiert“. Und schade, dass Torjäger Erhan Bahceci (33 Tore) geht. Seitz: „Als Typ nicht zu ersetzen“.

Mallorca, Ostsee, Eichkamp. Nächste Saison warten für den SC Staaken Reisen nach Rostock, Schwerin, Wismar – und zu Tennis Borussia. Nächstes Spiel: 11. Juni gegen den 1. FC Wilmersdorf, 14 Uhr. Bis dahin sind Staakens Fußballer aber erst mal am Strand – nicht an der Ostsee, sondern auf Mallorca. Quelle: SC-Staaken-Blog

Sportfreunde Lions. Himmel, können die feiern! Die Sportfreunde Kladow III haben bei den Unteren Herren den Berliner Pokal gewonnen. Im Sonderbus reiste der Fantross in den Jahnsportpark, hängte die blau-gelben Fahnen auf, sang, trommelte und trank – und feierte mit den 150 angereisten Fans das 2:1 gegen Schöneberg. Im Anschluss dann: Party im „Dressel-Eck“ am S-Bahnhof Witzleben. Die Anwohner schunkeln dort noch immer zur Melodie von „The Lion Sleeps Tonight“. Wer mitsingen will, bitteschön: „Der Pokalsieger, der kommt aus Kladow, und jedes Spiel ein Sieg … aaaauuuiiii!“

Noch ein Meister? Die Wasserfreunde Spandau um Teamchef Peter Röhle haben am Sonnabend, 3. Juni bei Waspo Hannover ihr erstes Finalspiel um die Deutsche Meisterschaft, in Berlin spielen sie dann am 10. Juni (16 Uhr) und am 11. Juni (14 Uhr) – wie immer in Schöneberg. Quelle: spandau04.de

Und überall Turnfest. Der Kirchentag ist vorbei, Obama ist mit seinem Jet auch wieder über Spandau davongeflogen, da saust auch schon das nächste Großereignis heran: das Deutsche Turnfest. Ziehen Sie lieber schnell ihr Schweißfrotteeband um die Stirn – allein in Spandau gibt es mehr als 300 (!) Sportveranstaltungen von Sonnabend, 3. bis 10. Juni. Quelle: berlin-turnt-bunt.de (auf „Spandau“ klicken).

Spandau, beweg dich. Auf der Seite wimmelt es von kostenfreien Schnupperangeboten: Segelkurse bei Gothia in Pichelsdorf, Tai-Chi im Münsinger Park, Schwimmkurse im Johannesstift, Golfkurse in Nauen, Tanz für alle Altersklassen und Stand-up-Paddling bei den Wasserfreunden – die laden zum Kennenlernen auf ihr idyllisches Wassergrundstück am Juliusturm. Quelle: sup04.de

Im Mittelpunkt: Siemensstadt. Vor allem der große SC Siemensstadt steht beim Kiez-Turnfest im Mittelpunkt. Da wird gefühlt rund um die Uhr getanzt, geturnt, geschwommen, Fußball gespielt. Und am 2. Juni veranstaltet der Klub den jährlichen Spandauer Schulsporttag. 1000 Schüler sind angemeldet, die die Chance haben, „ihre“ Sportart zu entdecken. Am Spielfeldrand: 50 ehrenamtliche Trainerinnen und Trainer aus den 22 Abteilungen des SC Siemensstadt. Quelle: scs-berlin.de

Schwitzen in der Landstadt Gatow. Nicht vergessen: Am 3. Juni, 14 Uhr, werden die neuen Fitnessgeräte für Erwachsene am Spielplatz „Am Flugplatz“ in Kladow in Betrieb genommen – eine „Calisthenics-Anlage“ (mehr Details siehe letzter Newsletter).

Und was macht Spandaus Bundesliga-Talent? Der Fußballer Julius Kade, 18, aus Kladow, ist neuerdings Profi bei Hertha BSC und gehörte jetzt auch zum Kader der deutschen U18-Nationalmannschaft. Letzter Erfolg: 4:0-Sieg gegen Italien – läuft also. Jetzt ist erst mal Sommerpause. Quelle: dfb.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar