Berlin : Sportanlage nach Hans Rosenthal benannt

-

Eine der bekanntesten Sportanlagen der Stadt erhält am Wochenende einen neuen Namen: Aus der Sportanlage „Kühler Weg“ in Eichkamp wird die „Hans-Rosenthal-Sportanlage“. Am Sonntagnachmittag, 14 Uhr, werde eine Gedenktafel im Beisein der Familie Rosenthal enthüllt, teilte das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf mit. Der im Februar 1987 verstorbene Showmaster („Dalli Dalli“) war Direktionsmitglied des Zentralrates der Juden in Deutschland und hatte zuvor die NS-Zeit nur überlebt, weil zwei Berlinerinnen ihn in einer Kleingartenkolonie versteckten. In den sechziger Jahren war Hans Rosenthal erster Vorsitzender von Tennis Borussia. Um 12 Uhr findet ein kleines Fußballturnier von Traditions- und Jugendmannschaften statt; das Hans-Rosenthal-Team Tennis Borussia sowie der SC Charlottenburg und TuS Makkabi nehmen teil. Um 13.15 Uhr wird Hockey gespielt: Dann stehen sich die Damen des SC Brandenburg und der Steglitzer Tennis-Klub 1913 gegenüber. AG

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben