Berlin : Sportlich auf der Bühne

-

Der Schriftsteller Ludwig Lugmeier gab die Richtung des Abends vor: Er las einen Text über Sport. Aber der war an dem Abend im Roten Salon der Volksbühne immer nur der Aufhänger, denn eigentlich ging es um anderes: Für Lugmeier beispielsweise, der in den siebziger Jahren eine Bank ausraubte, wurde der Sport zum Mittel, um den Alltag im Gefängnis zu beschreiben. Und insgesamt war im Roten Salon der Sport vor allem ein Grund, um mal wieder eine Party zu feiern. Vorgestellt wurde das Buch „Vierter“, erschienen im Berliner ID-Verlag, kein Werk über Siegertypen, sondern über die Randaspekte der Leibesübungen. Die Autoren haben denn auch meist nichts mit Leistungssport zu tun.

Zwei der Herausgeber, Valerie Trebeljahr , Journalistin und Sängerin der Münchner Band Lali Puna, und Henning Harnisch , Basketballeuropameister von 1993, waren gekommen. Und Carsten Meyer , unter dem Namen Erobique Mitglied der deutschen Band International Pony, vertonte live einen 34 Jahre alten Film über den englischen Fußballstar George Best – neben Harnisch der einzige Spitzensportler, der an diesem Abend von Bedeutung war. raa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben