Berlin : Sprechstunde beim Kanzler

Die Bundesregierung lädt zum Tag der offenen Tür am Wochenende. Gerhard Schröder und seine Minister wollen mit Bürgern diskutieren

Christian van Lessen

Karussells, Zuckerwatte, Budenzauber, Tanz und Clownerie: Am Sonnabend und Sonntag verwandelt sich der Garten des Kanzleramtes an der Willy-Brandt-Straße zu einem historischen Jahrmarkt. Am Sonntagnachmittag wird Bundeskanzler Gerhard Schröder durch den Park wandeln und auf einer Bühne Rede und Antwort stehen. Das Familienfest im Bundeskanzleramt am Spreebogen ist einer der Höhepunkte des Tages der offenen Tür, zum dem die Bundesregierung von 10 bis 18 Uhr einlädt.

Alle Ministerien und das Presse- und Informationsamt öffnen ihre Pforten, bieten Diskussionen, Informationen und Unterhaltungsprogramme an. Das Auswärtige Amt und das Bundesjustizministerium sind nur am Sonnabend geöffnet; drei nur am Sonntag: die Ministerien für Wirtschaft und Arbeit, für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen sowie für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

„Einladung zum Staatsbesuch“ heißt das Motto der Veranstaltung, und das Presse- und Informationsamt erwartet mindestens 115 000 Gäste. Die Sicherheitskontrollen werden beim Kanzleramt am schärfsten sein. Besucher sollten hier, aber auch beim Verteidigungsministerium, dem Innen- und dem Justizministerium einen Ausweis oder Reisepass bei sich haben. Größere Taschen müssen am Eingang abgegeben werden.

Das Verteidigungsministerium hat, wie berichtet, schon am Dienstag mit dem Aufbau einer Bundeswehr-Ausstellung begonnen. Minister Peter Struck will am Sonntagnachmittag mit Besuchern über die „Bundeswehr im Einsatz“ sprechen. Die Bundesregierung will den Tag der offenen Tür vor allem dazu nutzen, um über ihr Reformprogramm Agenda 2010 zu informieren. „Wir wollen so viele Gesprächskontakte und Dialogmöglichkeiten wie möglich schaffen“, sagte Vize-Regierungssprecher Thomas Steg. Neben Bundeskanzler Schröder wollen sich mehrere seiner Kabinettsmitglieder und zahlreiche Staatssekretäre den Fragen von Bürgern stellen. An den Veranstaltungen nehmen Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement, Bundesbau- und Verkehrsminister Manfred Stolpe, Gesundheitsministerin Ulla Schmidt, Justizministerin Brigitte Zypries, Familienministerin Renate Schmidt, Entwicklungshilfeministerin Heidemarie-Wieczorek-Zeul und Verbraucherschutzministerin Renate Künast. Ob auch Außenminister Joschka Fischer zu der Veranstaltung kommt, bleibt aus Termingründen noch offen.

Über den genauen Programmablauf wird der Tagesspiegel in seiner morgigen Ausgabe ausführlich berichten.C.v.L

Weitere Informationen im Internet:

www.bundesregierung.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben