Berlin : Spreepark-Witte bald vor Gericht?

Ermittlungen sind abgeschlossen

-

Die Ermittlungen zum Fall um den Ex„Spreepark“-Besitzer Norbert Witte, 48, sind abgeschlossen. Dies bestätigte Justizsprecher Michael Grunwald. Ob es zur Anklage kommt, konnte er nicht sagen. Nach Tagesspiegel-Informationen soll sich dies aber innerhalb der nächsten zwei Wochen entscheiden. Norbert Witte liegt nach einem Schwächeanfall immer noch im Haftkrankenhaus Moabit. Der Rummelplatzkönig Witte war Anfang November 2003, wie berichtet, wegen Verdachts auf Kokainschmuggel in Reinickendorf von Fahndern des Bundeskriminalamtes festgenommen worden und soll dabei einen Herzinfarkt erlitten haben. Zuvor waren Drogenfahnder Wittes Sohn Marcel, 28, in Peru auf die Spur gekommen. Sie nahmen ihn dort fest, weil er 181 Kilogramm Kokain schmuggeln wollte, versteckt im Karussell „Der fliegende Teppich“. Das Schiff mit dem Container sollte nach Hamburg fahren. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben