Berlin : "Spreeplatz": Finanzierung unklar - Bund will nicht bezahlen

Die Finanzierung und künftige Gestalt des "Spreeplatz" im Parlamentsviertel ist bislang ungeklärt. Nach den Vorstellungen des Architekten Stephan Braunfels sollen Wassertreppen in den Fluss führen und so die Verbindung über die Spree signalisieren. "Dieser Platz wäre sicher eine Attraktion für Berliner und Besucher", sagte gestern der Vorsitzende der Baukommission des Bundestages, Dietmar Kansy (CDU). "Aber das Wünschbare und das Machbare muss man unterscheiden". Die Pläne des Architekten seien nie Teil seines Auftrages gewesen. Das Grundstück gehöre dem Bund, dem Land und dem Wasser- und Schifffahrtsamt, die sich jetzt einigen müssten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben