Berlin : Spritsparen ist Trumpf

33 Mercedes auf dem Weg von Paris nach Peking machten Station in Berlin

-

Von Paris nach Peking mit dem Auto? Die Herausforderung hat schon die ersten Automobilisten elektrisiert. 1907 wagten fünf Teams dieses Abenteuer, auf Anregung der Zeitung „Le Matin“. 1997 wurde die Fahrt auf Initiative des Internationalen Automobilclubs CAAR wiederholt, die Fahrt der rund 30 Oldtimer-Teams ging wie schon 1907 auch durch Berlin. Gestern Vormittag nun wurde hier zum dritten Mal Station gemacht, in der Mercedes-Welt am Salzufer. Mercedes-Benz hat 33 E-Klasse-Diesel von Paris nach Peking geschickt, auf eine Strecke von rund 13 600 Kilometern unter extremen Bedingungen, zurückzulegen in 26 Tagen. Am Steuer sitzen, verteilt auf fünf Etappen, rund 330 Fahrer aus 35 Nationen. Ausgewählt wurden sie aus mehr als 50 000 Bewerbern im Internet, dazu kommen internationale Journalisten und auch Prominente. Auf der Strecke von Stuttgart nach Berlin etwa war Schauspieler und Moderator Thommy Ohrner dabei, von hier nach Warschau das Model Eva Padberg. Um hohes Tempo geht es bei der Fahrt aber nicht, vielmehr um möglichst geringen Spritverbrauch, der bei dem E 320 CDI trotz seiner 224 PS normalerweise bei 7,3 bis 7,6 Litern/100 km liegt. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar