Berlin : Sprung auf die Gleise - zwei Männer starben

kf

Ein 25-jähriger Mann aus Charlottenburg, der sich am Montagmorgen auf dem U-Bahnhof Adenauerplatz auf die Gleise gestürzt hatte, ist wenige Stunden später seinen schweren Verletzungen erlegen. Der Mann war nach dem Sprung von der Feuerwehr geborgen worden. In der Nacht zum Montag wurde außerdem zwischen den S-Bahnhöfen Wollank- und Bornholmer Straße ein 33-jähriger Mann aus Wedding tot auf den Gleisen gefunden. Nach den Erkenntnissen der Polizei haben sich beide Männer in Selbsttötungsabsicht vor den Zug geworfen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben