Berlin : Sprung aus dem Fenster, Flucht aus der Klinik

-

AUS DEM GERICHT

In diesem Jahr machten bereits fünf Fluchten Justizsenatorin Karin Schubert (SPD) zu schaffen. Während einer Verhandlungspause sprang am 1. August der 28-jährige Hassan Ch. aus einem Toilettenfenster im Gericht. Der Mann ist weiter flüchtig.

AUS DER PSYCHIATRIE

Einen Tag später floh der 37-jährige Andreas M. bei einem Ausgang aus dem Maßregelvollzug. Er stellte sich einen Tag später.

AUS DER WOHNUNG

Der 31-jährige Cem Y. konnte am 18. Januar bei einem begleiteten Besuch aus der Wohnung seiner Frau fliehen. Nach 36 Stunden meldete er sich wieder.

AUS DER KLINIK

Der 21-jährige U-Häftling Hagen H. konnte am 11. Januar aus dem Rudolf Virchow-Krankenhaus entkommen, in dem er nach einem Suizidversuch behandelt wurde. Kurz vor einer Blinddarmoperation entwich der 19-jährige Intensivtäter Marcel K. am 5. Januar aus der Charité. Er stellte sich wieder. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar