Berlin : Spurensuche nach Baby-Mord

Polizei bittet um Mithilfe

-

Von der Mutter des getöteten Säuglings aus der Neukölln fehlt jede Spur. Gestern gab es keine Hinweise mehr aus der Bevölkerung. „Wir sind entsetzt, dass erst zwölf Personen etwas ausgesagt haben“, sagte der Leiter der 8. Mordkommission, Bernhard Jaß. Die Polizei verteilte gestern Handzettel und fuhr mit Lautsprecherwagen am Fundort auf und ab. Wie berichtet, wurde der gesunde Junge kurz nach seiner Geburt erdrosselt und in einem Gebüsch an der Bendastraße abgelegt. Auch das rote TShirt der Marke „Jockey“ , in das der Säugling gehüllt war, hilft der Polizei nicht. Das Shirt sei für 14,95 Euro in Kaufhäusern erhältlich, sagte Jaß. Die Beamten befragen derzeit alle Jugendämter der Bezirke, zudem Krankenhäuser und Gynäkologen. Laut Obduktionsbericht wurde das Kind nicht fachgerecht entbunden. Der Junge hat blaue Augen und blasse Haut, bei Neugeborenen ist das jedoch kein ausreichender Hinweis darauf, dass die Mutter Deutsche ist. Für Hinweise auf die Mutter hat die Polizei 5000 Euro Belohnung ausgesetzt. Gesucht wird eine Frau, die bis Anfang vor einer Woche schwanger war und jetzt kein Kind hat: Telefon 4664-327181. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben