Berlin : Spurensuche zur Rühmann-Schau

ac

Zum Thema Newsticker: Aktuelle Meldungen aus Berlin und Brandenburg Der Doppeldecker war hin, notgelandet im See. Das kommt davon, wenn man mit seinem Mädel poussiert und nicht auf die Lausebengel aufpasst, die am Tankdeckel herumschrauben. Seinen Humor hat der unglückselige Flieger aber trotz unfreiwilliger Schwimmeinlage nicht eingebüßt: "Hiermit eröffne ich die Badesaison." Anhänger Heinz Rühmanns wissen Bescheid: "Quax, der Bruchpilot", ein Film "mit allem Komfort". Am 7. März 2002 wäre der Schauspieler 100 geworden, das Filmmuseum plant eine große Ausstellung und bittet dazu Rühmanns Publikum um Mithilfe: Gesucht werden Erinnerungsstücke, Autogrammkarten, Fotos, Briefe an Rühmann samt eventueller Antwortschreiben oder auch Erinnerungen. Nach Ausstellungsschluss geht alles an die Leihgeber zurück. Mitteilungen werden erbeten ans Filmmuseum Berlin, Potsdamer Straße 2 in 10785 Berlin, Tel. 300 903-59 (E-Mail: cohlrogge@filmmuseum-berlin.de )

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben