Staatsbesuch : Norwegisches Königspaar bei Verleihung des Willy-Brandt-Preises

Nach einer Kranzniederlegung am Ehrenmal für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft in Berlin setzte das Königpaar seinen Staatsbesuch weiter fort. Zudem nahmen sie an der Vergabe des Willy-Brandt-Preises teil.

169132_0_cef67cf7
Auf Staatsbesuch: Norwegens König Harald V. (r) und Königin Sonja sind in Berlin. -Foto: dpa

BerlinMit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft in Berlin haben der norwegische König Harald V. und seine Ehefrau Königin Sonja ihren Staatsbesuch in Deutschland fortgesetzt. Das Monarchenpaar trifft im Laufe des Tages mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammen. Es war gestern von Bundespräsident Horst Köhler mit militärischen Ehren empfangen worden.

In Anwesenheit des Königspaares wurde heute zudem der Willy-Brandt-Preis vergeben, der dieses Jahr an den ehemaligen Bundesminister und Mitbegründer der deutschen Ost-Politik, Egon Bahr (SPD), und den ehemaligen norwegischen Außenminister Thorvald Stoltenberg geht. Beide gelten als die Gründerväter der Norwegisch-Deutschen Willy-Brandt-Stiftung.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit  und der norwegische Außenminister Jonas Støre überreichten die Auszeichnung im Berliner Roten Rathaus. (mit dpa)










0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben