Berlin : Staatsratsgebäude: Senat hält an Privat-Uni fest

NAME

Senatssprecher Michael Donnermeyer hat bekräftigt, dass sich der „gesamte Senat eindeutig“ dafür einsetze, die geplante Privat-Hochschule „International Business-School“ im Staatsratsgebäude anzusiedeln. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit habe darüber bereits mit Bundeskanzler Gerhard Schröder (beide SPD) gesprochen. Dem Bund gehört das Gebäude am Schloßplatz, daher könne der Senat nur eine „Maklerrolle“ übernehmen. Donnermeyer zufolge waren es die Gründer der geplanten Elite-Uni – große deutsche Unternehmen –, die den Wunsch nach Nutzung des Staatsratsgebäudes geäußert hatten. Auch eine Hochschule könne die von der Schloßplatz-Kommission gewünschte Öffentlichkeit des Gebäudes gewährleisten.

Wowereit sagte, er sei auch offen für andere Lösungen als das Staatsratsgebäude. Doch sei die Eliteschule „enorm wichtig“. Berlin habe sich gegen Stuttgart und München durchgesetzt und dürfe dies durch öffentlichen Streit nicht leichtfertig verspielen.

Möglicherweise wird über das Staatsratsgebäude bereits auf der nächsten gemeinsamen Sitzung von Bundesregierung und Senat am 15. Mai entschieden. how

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben