Berlin : Staatsschutz ermittelt - Wagen des Reinickendorfer Dezernenten Frank Balzer zerstört

du

Auf das Auto des Reinickendorfer Vizebürgermeisters Frank Balzer ist gestern früh ein Brandanschlag verübt worden. Eine Anwohnerin hatte gegen 5.15 Uhr Flammen bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Der in der Nähe der Konradshöher Wohnung des Christdemokraten abgestellte Renault wurde schwer beschädigt. Unter dem Wagen war nach ersten Ergebnissen ein Zündsatz befestigt. Die Polizei geht von einer politisch motivierten Straftat aus, der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Das Wrack des vier Jahre alten Fahrzeugs wurde zur Untersuchung sichergestellt. Bisher gibt es nach Angaben eines Polizeisprechers kein Bekennerschreiben. Drohungen gegen ihn persönlich habe es nicht gegeben, sagte Balzer gestern sichtlich geschockt. Vor weiteren Äußerungen wolle er das Ergebnis der polizeilichen Ermittlungen abwarten.

Der 35-jährige Kommunalpolitiker ist zugleich Stadtrat für Soziales und Sport. Seit der Übernahme des Sozialressorts im November 1998 hatte er wegen seines harten Kurses wiederholt heftige Diskussionen in der Bezirksverordnetenversammlung provoziert. So hat Balzer einen Prüf- und Ermittlungsdienst zur Aufdeckung von Sozialmissbrauch eingeführt und eine restriktivere Haltung der Behörde bei der Übernahme von Mietschulden verfügt.

Vor dem Wechsel ins Reinickendorfer Bezirksamt war Frank Balzer persönlicher Referent des damaligen Kultursenators Peter Radunski und Fraktionschef der CDU im Reinickendorfer Bezirksparlament. Ende letzten Jahren wurde er zusätzlich zum Stellvertreter von Bürgermeisterin Marlies Wanjura gewählt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben