Berlin : Stadt der Gründer

GEWERBEMELDUNGEN: Boom durch Ich-AGs

-

In Berlin sind Existenzgründer besonders aktiv. Seit über zehn Jahren verzeichnet die Stadt mehr Gewerbean als -abmeldungen. Während die Selbstständigenquote vor der Wende in West-Berlin nur bei acht Prozent lag, ist sie mittlerweile auf zwölf Prozent angestiegen – und liegt damit geringfügig über dem Bundesdurchschnitt. Nach Angaben der IHK trügen die aktive Förderung von Existenzgründern durch den Senat und der frühzeitige Aufbau von Gründerzentren zu der hohen Selbstständigenquote bei.

Ein Grund für die rege Unternehmertätigkeit sei aber auch die hohe Arbeitslosenquote. Für viele ist der Weg in die Selbstständigkeit die einzige Alternative zur Arbeitslosigkeit. Der Anstieg der Gewerbeanmeldungen im vergangenen Jahr lässt sich mit der Einführung der Ich-AG erklären. Nach Angaben des Landesarbeitsamtes wurden 2003 in Berlin 6475 Ich-AGs gegründet. Die Förderung habe die Menschen ermutigt, den Aufbau eines Unternehmens zu wagen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben