Berlin : Stadt der Würste

Grill mir eine: Thomas Gottschalks Stadtwette hat Berlin locker gewonnen

-

Das schien verdammt knapp zu werden. Erst 200 Grillfreunde hatten sich gegen 22 Uhr auf der Westseite des Brandenburger Tores mit ihren Gerätschaften und Würsten eingefunden, und 500 sollten es in der nächsten Dreiviertelstunde doch werden. So sah es jedenfalls die Stadtwette vor, die Thomas Gottschalk zu Beginn seiner „Wetten dass...?“Sendung im Velodrom ausgesprochen hatte. Aber keine Sorge: Natürlich hat Berlin es dann doch geschafft, und zwar glänzend. Aber das hatten die Grillfans selbst wohl nicht anders erwartet, war es doch schon den ganzen abend eine tolle Party gewesen. Die Stadt ist eben recht groß, daher dauert es seine Zeit, bis man da ist, wo man hinwill. Die ersten beiden Grillbesitzer trafen nach rund 45 Minuten ein, Rudolf Leuthardt aus Prenzlauer Berg, der sich den Grill erst der letzten Woche gekauft hatte, und Marcel Jahnowski aus Friedrichshain, zünftig mit Kochmütze.

Dem Erfindungsreichtum waren keine Grenzen gesetzt. Mancher hatte schnell improvisiert, einen Herd auseiandergenommen oder einen Blumenkasten umfunktioniert. Campingtische, selbst Sonnenschirme wurden mitgeschleppt. Auch an Unterstützung von Schaulustigen mangelte es nicht, Berliner oder auch Sachsen wie Klaus Thrun, der eigens angereist war, um Berlin moralisch zu unterstützen.

So war die Wurst am Tor mal wieder das Thema des Tages, zumal der Streit um Bude am Pariser Platz in die nächste Runde ging. Stadtentwicklungssenator Peter Strieder jedenfalls will weiter kämpfen – trotz der „schweren Kritik“ des Gerichts an Strieders Alleingang bei der Erlaubnis. Das Gericht hatte auch die fehlende Berücksichtigung der „naheliegenden“ Anwohnerinteressen bemängelt. Die Senatsverwaltung warte nun die schriftliche Begründung der Verfügung am Montag ab, sagte Strieders Sprecherin Petra Reetz. Eventuell wird die Anwohnerbeteiligung nachgeholt. Vielleicht sollte man über den Ausgang auch eine Wette abschließen. abi/ac/CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben