STADT, LAND, LEUTE : „Trecker fahren ist cool und macht Spaß“

Die Grüne Woche will den Berlinern Lust auf’s Landleben machen. Dabei heißt es doch immer, Berlin sei auch nur ein Dorf. Wir haben Städter gefunden, in deren Leben die Landwirtschaft eine Rolle spielt und sie vor die Wahl gestellt: Was ist Ihnen lieber, Stadt oder Land?

Taxi oder Trecker?

Auf jeden Fall Trecker. Das ist irgendwie cooler und macht einfach Spaß. Außerdem darf ich mit 18 schon Trecker fahren, auch wenn ich noch keinen richtigen Führerschein habe.

Mojito oder Malzkaffee?

Ich mag weder das eine noch das andere. Kaffee schmeckt mir überhaupt nicht, lieber trinke ich Tee- Pfefferminz oder Kamille.

Sushi oder Soljanka?

Ehrlich gesagt habe ich beides noch nicht gegessen, schätze aber, dass Sushi besser schmeckt als die Suppe. Ich würde allerdings beides probieren.

Goldfisch oder Gans?

Goldfisch. Der ist einfach pflegeleichter als eine Gans. Ich würde aber sechs halten, dann sind sie nicht einsam.

Anzug oder Arbeitshose?

Zum Ausgehen gerne mal einen Anzug, wohler fühle ich mich aber in Arbeitshosen. Da muss ich nicht aufpassen, dass ich dreckig werde.

– Die Fragen stellte Katja Reimann

Mario Jaehnichen, 18, aus Wilmersdorf absolviert gerade sein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) auf der Schulfarm Insel Scharfenberg im

Tegeler See.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben