Stadtbahn : Verletzter Schwan legt Fernzüge und S-Bahn in der Innenstadt lahm

Erneut hat ein Schwan am Montag vorübergehend den Zugverkehr auf der Stadtbahn lahmgelegt. Das Tier war am Vormittag zwischen den Stationen Hackescher Markt und Friedrichstraße auf einem Gleis der S-Bahn gelandet und von einem Zug angefahren worden.

Zunächst stellte die S-Bahn den Betrieb nur auf dem einen Gleis ein. Um das verletzte Tier zu retten, wurde anschließend für mehr als zehn Minuten der gesamte Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr eingestellt. Am Einsatz waren die Bundespolizei und die Feuerwehr beteiligt. Um 11.04 Uhr konnten die Züge wieder fahren. Bereits mehrfach waren Schwäne auf der Stadtbahn gelandet. kt


» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben