Stadtentwicklung : Anwohnerdemo gegen Bebauung am Mauerpark

Die Zukunft des Mauerparks bleibt ungewiss. Eine Anhörung im Stadtentwicklungsausschuss des Parlaments brachte am Montag keinen Fortschritt.

Berlin -Die Abgeordneten wollen warten, bis der Bezirk Mitte sein Konzept vorgestellt hat. Mitte will, wie berichtet, der Immobiliengesellschaft Vivico gestatten, im Westen sechsgeschossige Häuser zu bauen und soll dafür noch benötigte Flächen erhalten. Dagegen haben sich Anwohner, unterstützt von Pankow, ausgesprochen. Umstritten ist, ob der Flächennutzungsplan geändert werden muss, was nicht vorgesehen ist. Gegen eine Bebauung wollen Initiativen am 14. November demonstrieren.

Zwischen Zügen und Zäunen: Der Mauerpark in Berlin
Zwischen April und November sieht für viele Berliner der Plan am Wochenende so aus: "Frühstück, dann in Mauerpark, dann mal schauen." Denn die Grünfläche zwischen Eberswalder Straße und Gleimstraße ist nicht nur tagsüber belebt...Weitere Bilder anzeigen
1 von 39Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa
29.06.2016 09:33Zwischen April und November sieht für viele Berliner der Plan am Wochenende so aus: "Frühstück, dann in Mauerpark, dann mal...


Fertig ist der Park bisher auf einer Fläche von rund acht Hektar. Gefördert wurde der Bau unter anderem mit 2,1 Millionen Euro durch die Allianz-Umweltstiftung – vorausgesetzt, der Park wird 2010 mindestens zehn Hektar groß sein . kt 

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben