STADTFÜHRER : STADTFÜHRER

Burkhard Kunze:

„Am Tag fahren wir vier Touren, jeweils zwei Stunden. Ich unterhalte die Fahrgäste, erkläre ihnen, wo sie was sehen. Dabei stehe oder sitze ich oben auf dem Deck ganz vorn, also da, wo die Sonne draufknallt. Das ist höllisch anstrengend, vor allem nach der dritten Runde. Ohne meinen australischen Hut würde ich das gar nicht schaffen. Mittlerweile nehme ich ihn eigentlich nur noch zum Duschen ab. Am schlimmsten war es, als Obama da war. Da bin ich fast zusammengebrochen – trotz Hut. Seitdem haben wir alle Angst vor Obama-Wetter. Da hilft nur viel trinken und auch mal eine Tour ablehnen.“

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben