Stadtleben : 10 000 richtige Antworten zu „MeckPomm“

Wohl auch die Hoffnung auf eine oder zwei Gratis-Übernachtungen in einem Spitzenhotel an der Ostsee und an der Mecklenburgischen Seenplatte hat dem Gewinnspiel unserer Ausflugsserie „Erlebnis MeckPomm“ zu hohen Teilnehmerzahlen verholfen. Pro Folge erreichten uns zwischen 900 und 1000 Antworten per Post und zwischen 750 und 1300 E-Mails. Die meisten Zuschriften mit mehr als 2000 Einsendungen gab es für die Folge über die Insel Usedom, die damit ihrem Ruf als „Badewanne der Berliner“ erneut gerecht wurde. Fast alle Leser wussten die richtigen Antworten. Nun werden die Gewinner ausgelost. Sie erhalten in den nächsten Tagen Post vom Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern. Hier sind die richtigen Lösungen für alle sechs Fragen:

Folge 1, Wismarer Bucht: Was gab den Ausschlag für den Namen „Weiße Wiek“? Antwort B) der weiße Sand in der Bucht.

Folge 2, Rund um die Müritz: Wie heißt das neue Naturerlebniszentrum in Waren? Antwort A) Müritzeum.

Folge 3, Stralsund: Mit welcher anderen Stadt wurde Stralsund 2002 auf die Unesco-Welterbeliste gesetzt? Antwort C) Wismar.

Folge 4, Rügen: Woraus besteht die Rügener Kreide? Antwort B) Kalkablagerungen kleiner Lebewesen.

Folge 5, Usedom: Wann wurde der erste Strandkorb gebaut? Antwort A) 1882.

Folge 6, Rostock-Fischland: Wie viele Kilometer pro Stunde legt ein mit fast 39 Knoten fahrendes Segelschiff zurück? Antwort B) 72.

In unserer Geschäftsstelle, Potsdamer Straße 81-83 in Tiergarten, können die Faltpläne zu den Folgen in einer Klarsichthülle erworben werden (montags bis freitags 9 – 19 Uhr). Ein Set kostet 5 Euro. Es ist auch online unter www.tagesspiegel.de/shop oder telefonisch unter 030 260 09 582 zu bestellen. Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar