20 Jahre Mauerfall : Dödel im Wind

Was ist denn hier los? Ein großer roter Pfeil schwebt vor der Berliner Staatsbibliothek. Der unübersehbare Heliumballon stiftet Verwirrung. Was steckt dahinter?

Dödel - Foto: Jens Jeske
20 Jahre Mauerfall: Unübersehbare Heliumballons stiften an verschiedenen Orten in Berlin Verwirrung. Was steckt dahinter?Foto: Jens Jeske

BerlinIn den 20 Jahren seit dem Mauerfall hat sich im Berliner Stadtbild einiges geändert. Einheimische und Touristen können nun die Orte besonders gravierender Veränderung besuchen. Wie? Einfach auf die roten Pfeile achten, die überall in der Stadt auf diese Orte hinweisen - wie zum Beispiel vor der Staatsbibliothek.

Doch was ist dort zu sehen? Eigentlich weist der Pfeil nicht auf die Staatsbibliothek hin, sondern auf das Kulturforum auf der gegenüberliegenden Straßenseite, vielleicht auch auf den Potsdamer Platz selber, erklärt die freundliche junge Frau in der Infobox "2009 - 20 Jahre Mauerfall". Man kann ihr keinen Vorwurf machen - sie kommt eigentlich aus Dresden und ist erst seit 45 Minuten in Berlin. Ein interaktiver Stadtplan soll bei der Orientierung helfen, bewirkt letztendlich aber auch keine eindeutige Klärung.

Geschichten von Menschen und Orten

Erst der Blick in das Programmheft zeigt, dass der rote Pfeil sich auf das Kulturforum und den Potsdamer Platz bezieht. Er begleitet die Infobox in den nächsten Monaten auf ihrer Reise durch die Stadt und schwebt in großer Höhe über dem jeweiligen Schauplatz und lenkt so für einen kurzen Zeitraum die Aufmerksamkeit auf diesen Ort. Die Pfeile und Infoboxen sind Teil der Ausstellung "Schauplätze – 20 Jahre Berlin im Wandel", die im Rahmen des Themenjahres zum 20-jährigen Jubiläum des Mauerfalls stattfindet, einer Initiative der Stadt Berlin.

Der erste Schauplatz - der Potsdamer Platz - steht beispielhaft für viele weitere, die im Laufe des Jahres gemeinsam mit verschiedenen Partnern in den öffentlichen Fokus gerückt werden sollen. Dazu erfährt man Geschichten von Menschen und Orten und erhält so individuelle Einblicke in die Stadt und ihre jüngere Geschichte. Eine schöne Idee - wenn man die Sache mit den Pfeilen erst einmal verstanden hat. (iba)

Haben Sie sich auch gefragt, was die roten Pfeile in der Stadt bedeuten? Diskutieren Sie mit und schreiben Sie uns einen Kommentar.

0 Kommentare

Neuester Kommentar