Stadtleben : „24h Berlin“ als Fotoband

„24h Berlin“ hieß die eintägige Dauerdokumentation des Lebens in der Hauptstadt am 5. September 2008, die genau ein Jahr später auf RBB, Arte, im Internet und rund 30 Public-Viewing-Plätzen in der Stadt ausgestrahlt wurde. Zu dem Mammutfilmprojekt gibt es jetzt ein Mammutbuch: Gleichzeitig mit den TV-Teams streiften 36 Fotografen der Agentur Ostkreuz und 15 Autoren durch die Stadt, das Ergebnis liegt jetzt vor: „24 h Berlin – Ein Tag im Leben“, Fotoband (544 Seiten) und Textband (120 Seiten), erschienen im Steidl Verlag, Göttingen, zusammen 24 Euro. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben