34. Berlin-Marathon : "Du bist der Star"

Beim 34. Berlin-Marathon treffen sich zum elften Mal auch die erfolgreichsten Inline-Skater der Welt. Trotzdem sollen die Freizeitsportler im Mittelpunkt bleiben.

Skate-Marathon
Berlin sportlich: Am 29. September ist es wieder so weit, die Stadt gehört den Skatern. -Foto: promo

BerlinZum elften Mal treffen sich Skater aus aller Welt am Samstag den 29. September zum Berlin-Marathon für Inliner. Insgesamt 7624 Teilnehmer hätten sich für das weltweit größte Skater-Rennen angemeldet, teilte der Sprecher des Inline-Marathons, Alexander Uphues, mit. Die Veranstalter rechnen mit rund 250.000 Zuschauern an der Strecke. Daher wird es schon ab Donnerstag zu Straßensperrungen kommen, die teilweise bis Montag aufrechterhalten werden müssen.

Das Hauptfeld der Teilnehmer bilden die Fitness- und Freizeit-Inliner, aber auch ungefähr 200 professionelle Skater gehen an den Start. "Alles, was weltweit Rang und Namen hat, ist vertreten", sagte Uphues. Doch bei dem Rennen auf Rollen gehe es nicht um den Unterschied zwischen professionellen Sportlern und Inline-Anfängern. "Das diesjährige Motto des Berlin-Marathons lautet 'Du bist der Star' und das gilt für jeden Teilnehmer", erläuterte Uphues.

"Wimbledon des Inline-Sports"

Das Skater-Rennen gilt nach Veranstalterangabe als das Wimbledon des Inline-Sports, auch weil es als Finale

Berlin-Marathon
Am Sonntag findet der 34. Berlin-Marathon statt. -Foto: promo

des World Inline Cups ausgetragen wird. Für die Männer stehe der Italiener Massimilano Presti bereits als Sieger der gesamten Rennserie fest. Bei den Frauen sei im Rennen um das Siegertreppchen aber noch alles offen, trotz klarer Favoriten unter den internationalen Topskaterinnen, sagte Uphues. Wer den mit 5000 Euro dotierten Preis für den Sieg im Berlin-Finale erhält, werde sich auf der Straße Unter den Linden, der Zielgeraden zum Brandenburger Tor, entscheiden.

Das Rennen der Inline-Skater beginnt um 16:35 Uhr an der Straße des 17. Juni und führt von dort über die Marathon-Distanz quer durch die Stadt. Anmeldungen sind nicht mehr möglich. Der RBB überträgt das Rennen live von 16:40 bis 17:55 Uhr. Bereits um 14:00 Uhr werden die "Bambinis" den "Mini-Marathon" bestreiten. Bevor am Sonntag um 9:00 Uhr die klassischen Marathonläufer zusammen mit den "Power-Walkern" an den Start gehen, machen sich um 8:35 Uhr die Rollstuhlfahrer und um 8:45 Uhr die Handbiker auf den Weg. (mist mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben