Stadtleben : Aber bitte mit Sahne

Ein Rezeptführer durch Berlins Kaloriendschungel

Vorsicht, nichts für Kalorienzähler! Wer nach den Weihnachtstagen vor allem darum ringt, die übers Fest angefutterten Pfunde wieder loszuwerden, sollte einen großen Bogen um dieses Buch machen. Hier geht es um reines Hüftgold in runder Form. „Tolle Torten“ stellt in Rezeptform 70 Spezialitäten aus 45 Berliner Cafés und Konditoreien vor, und die kommen fast ausnahmslos äußerst opulent daher.

Besonders zahlreich sind Schokovariationen vertreten – in Form von Canneloni (Fassbender und Rausch am Gendarmenmarkt) oder einfach als Mousseau-Chocolat-Törtchen (Schokoladerie Blunck in Marienfelde). Nur das Schlosscafé Köpenick setzt auf salzig und präsentiert Herzhaftes: eine Blätterteigspinattorte. Die Rezepte sind leicht verständlich, so dass Backen und Dekorieren kein Problem sein sollten. Dennoch hat nicht jeder Lust auf die Arbeit in der Küche. Der kann sich dann auf den Weg zum Objekt seiner kulinarischen Begierde machen. Zu jedem Café gibt’s eine Anfahrtsskizze, samt den Verbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. sik











Tolle Torten aus Cafés & Konditoreien in Berlin. Hadis Edition, Berlin. 160 Seiten, 12,80 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar