ADRESSEN : Auf Rollen, Skiern oder Kufen – wo man in Berlin Wintersport machen kann

SKIKEN LERNEN

Skike-Trainerin Birgit Goll bietet Einsteigerkurse über drei Stunden für 60 Euro inklusive Sportgerät. Ein einstündiger Schnupperkurs kostet 15 Euro. Sie bietet auch Betriebsausflüge an. Telefon 23 62 91 25, Infos unter www.skiken-in- berlin.de. Achtung: Der Tagesspiegel verlost drei mal eine Schnupperstunde für je zwei Personen. Einfach bis Freitag um 18 Uhr eine Mail mit Betreff „Skiken“ an verlosung@tagesspiegel.de schicken.

SKIHALLEN

Im Gletscher in Pankow, Berliner Straße 21, kann man auf einem fünf Meter breiten Spezialteppich, der sich entgegen der Fahrtrichtung bewegt, Ski fahren. Es gibt auch Skikurse (ab 20 Euro). Infos und Voranmeldung unter Telefon 4 79 98 13, www.der-gletscher.de.

Die Skihalle Snowtropolis in Senftenberg in der Lausitz bietet nicht nur eine 130 Meter lange Indoor-Piste für Skifahrer und Snowboarder, sondern auch Sauna, Bowling und Eislaufbahn. Offen ist täglich von 10–22 Uhr, Anfahrtsweg und Preise unter www.snowtropolis.de und 03573/ 363 70 65.

SKIGYMNASTIK

Wer sich für den Winterurlaub wappnen und fit auf die Bretter steigen will, kann montags ab 19.30 Uhr im Kurs des TuS Lichterfelde trainieren. In der Clemens-Brentano- Schule, Kommandantenstr. 83. Eintreten muss man in den Verein nicht, es reicht der Erwerb einer Zehner-Kurskarte (50 Euro). Infos: http://gym.tusli.de oder telefonisch unter 75 47 98 33.

Freitags ab 20 bis 21 Uhr bietet der Ski-Club Berlin Gymnastikkurse auch für Nichtvereinsmitglieder an. In der Waldenburg Schule, Otzenstraße 16–17. Mehr Infos unter www.skiclubberlin.de oder telefonisch unter 80 58 29 70.

Infos zu den Ski-Fit-Kursen des Skiverbandes Berlin findet man unter www.sporton.de/cms/skiverbandberlin. Seit dem 1. November laufen die Kurse an 17 Standorten in Berlin, einsteigen ist immer noch möglich. Die Karte für eine Saison (bis 31. März) kostet 45 Euro, eine Halbsaisonkarte 30 Euro und ein Vier-Wochen-Ticket 15 Euro. Mehr Infos telefonisch unter 8 91 97 98.

EISSPORTARENEN

Seit dem 02. November ist auf der Eisbahn Lankwitz die Wintersportsaison eröffnet. Ab 3,50 Euro (Kinder) bis 4,50 Euro (Erwachsene) können auf der Eisbahn einen Tag lang Runden gedreht werden. Ab 10 Uhr hat die Halle an der Leonorenstraße 37 geöffnet, den Belegungsplan kann man unter www.eisbahn-lankwitz.de abrufen. Mehr Infos telefonisch unter 48 49 65 41.

Im Eisstadion Neukölln am Werner- Seelenbinder-Sportpark ist die Publikumsbahn werktags von 9 bis 13 Uhr, von 15 bis 18 Uhr und von 19 bis 21.30 Uhr geöffnet. Am Sonnabend ist die morgendliche Runde um eine Stunde verkürzt . Sonntags kann man zwischen 9 und 13 Uhr sowie 14 und 17 Uhr seine Runden drehen. Der Eintritt kostet 3,30 Euro, ermäßigt 1,60 Euro. Mehr Infos telefonisch unter 62 80 44 03.

Bis zum 4. März bietet das Erika- Heß-Eisstadion an der Müllerstr. 185 in Wedding die Möglichkeit für Pirouetten. Kinder bezahlen 1,60 Euro, Erwachsene 3,30 Euro.

Im Horst-Dohm-Eisstadion in der Fritz-Wildung-Straße 9 kann man sich werktags von 9–18 Uhr auf dem Eis vergnügen. Sonnabends ist 9–22 Uhr, sonntags 10–18 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen 3,30 Euro, Kinder 1,60 Euro. Mehr Infos unter www.eissport-service.de oder telefonisch unter 8 24 10 12

Die Eisbahn Sportforum Hohenschönhausen, Konrad-Wolf-Straße 39, hat folgende Öffnungszeiten: Mo. 18–20 Uhr, Di.+Do. 10.30– 12.30 Uhr sowie 19–21 Uhr, Fr. 18–20 Uhr sowie 21–23 Uhr, Sa. 16–18 Uhr und 19–21 Uhr, So. 10.30–12.30 Uhr, 15–17 Uhr und 18–20 Uhr. tkl/kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben