Ausstellung französischer Meisterwerke : Verlängertes Schauen

Die Ausstellung "Die schönsten Franzosen kommen aus New York" ist nun neben donnerstags auch freitags und samstags bis 22 Uhr zu sehen.

Neue Nationalgalerie
Riesenschlange zur Eröffnung -Foto: ddp

Berlin Die Ausstellung "Die schönsten Franzosen kommen aus New York" ist nun neben donnerstags auch freitags und samstags bis 22 Uhr zu sehen. Mit den verlängerten Öffnungszeiten reagieren die Veranstalter auf die große Resonanz von mehr als 150.000 Besuchern im ersten Monat der Exposition, wie eine Sprecherin mitteilte.

In der Neuen Nationalgalerie am Kulturforum Potsdamer Platz sind seit dem 1. Juni rund 150 französische Meisterwerke des 19. Jahrhunderts aus dem New Yorker Metropolitan Museum of Art zu bewundern. Wegen Umbau und Erweiterung der Galerien im Metropolitan Museum bietet sich die einmalige Möglichkeit, diese bedeutenden Kunstwerke bis zum 7. Oktober in Berlin zu sehen. Die Neue Nationalgalerie ist die einzige europäische Station der Ausstellung, in der Werke von Künstlern wie Gustave Courbet, Claude Monet, Paul Cézanne, Vincent van Gogh und Auguste Renoir präsentiert werden.

Ein neues Eintrittskartensystem mit individuellen Einlassnummern vermeidet lange Warteschlangen. Die Besucher können anhand der Nummern erkennen, wann sie an der Reihe sind. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar