Stadtleben : Ben Becker weiter unter Aufsicht

Eine Woche nach seinem lebensgefährlichen Zusammenbruch befindet sich Schauspieler Ben Becker weiter unter ärztlicher Aufsicht. Gerüchte, wonach der 42-Jährige zwei weitere Wochen im Krankenhaus Friedrichshain bleiben müsse, wurden gestern allerdings von seiner Managerin Brigitte Maydt dementiert: „Ich weiß nicht, woher diese Informationen stammen sollen. Aber sie sind falsch.“

Wie berichtet, war Ben Becker am Montagmorgen vergangener Woche leblos in seiner Wohnung in Mitte aufgefunden worden. Ein Notarzt musste ihn wiederbeleben. In seiner Wohnung sollen zwei Einwegspritzen und eine Plastiktüte mit bräunlichem Pulver gefunden worden sein. Die Polizei ermittelt wegen möglichen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Einen genauen Termin für Beckers Entlassung aus dem Krankenhaus wollte die Managerin gestern nicht nennen. Sie versicherte aber, dass der Schauspieler alle geplanten Termine der kommenden Monate wahrnehmen werde – auch seine Lesung aus der Bibel am 12. Oktober im Tempodrom soll stattfinden. Die Veranstaltung ist inzwischen ausverkauft, die dazugehörige CD kommt am Freitag nächster Woche in den Handel. sel

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben