BERLINALE-TAGESSPIEGEL : Spezial am Sonntag und täglich vier Seiten

60 JAHRE, 60 STORYS

Die Berlinale wird dieses Jahr 60 Jahre alt – und der

Tagesspiegel widmet sein morgiges SONNTAG-Magazin diesem Jubiläum. Lesen Sie 60 Geschichten aus 60 Jahren und erfahren Sie alles über die besten Filme, emotionalsten Fotos, größten Diven, schlagzeilenträchtigsten Skandale. Außerdem verrät Schauspieler Michael Gwisdek im Interview, warum er seit Jahrzehnten keine Berlinale auslässt; Tagesspiegel-Autor Harald Martenstein erinnert daran, dass die Berlinale seit jeher ein politisch-(korrektes) Festival ist. Und Journalistin Jutta Voigt erzählt, wie sie sich als Reporterin aus der DDR auf der Berlinale fühlte.

VIER SEITEN TÄGLICH

Zum Start der Berlinale am kommenden Donnerstag erscheint der Tagesspiegel mit vier Berlinale-Sonderseiten. Kinofans finden dort die aktuellen Kritiken, Interviews und Hintergrundberichte zu den 60. Filmfestspielen. Weil eine Berlinale ohne Glamour undenkbar ist, gibt es das Neueste über Stars und Sternchen. Dazu erzählen Reporter Geschichten aus der Filmstadt Berlin. Und was wäre das Festival ohne seine Fans? Wir lassen täglich einen Zuschauer zu Wort kommen. Außerdem gibt es den Service zu Partys und Veranstaltungen rund ums Kino.

BERLINALE ONLINE

Auf www.tagesspiegel.de/berlinale begleiten wir das Ereignis multimedial. Wir zeigen Ausschnitte aus den Festivalbeiträgen, bringen Filme vom roten Teppich und zeigen die besten Promi-Bilder. Außerdem laden wir Sie ein, mit anderen Usern über die Berlinale zu diskutieren. ling

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben