BERLINER COMICLÄDEN : Wegweiser durch die Nischengesellschaft

FÜR ANSPRUCHSVOLLE: 

Die beiden größten Läden mit umfangreicher Auswahl und gut informiertem Personal sind Modern Graphics und Grober Unfug, die jeweils zwei Filialen haben.

Das Hauptgeschäft von Modern Graphics ist in der Oranienstraße 22 (Kreuzberg), außerdem gibt es eine kleine Filiale im Europa-Center, Tauentzienstraße 9-12. Internet: www.modern-graphics.de

Grober Unfug führt deutsche und internationale Comics in der Weinmeisterstraße 9 (Mitte) sowie deutschsprachige Comics in der Zossener Straße 33 (Kreuzberg). www.groberunfug.de.

Ein kleinerer, auf grafische Literatur spezialisierter Laden ist Comics und Graphics, Prenzlauer Allee 64 (Prenzlauer Berg). www.bluetoons.de.

FÜR AMERIKANOPHILE: 

Der Comic-Laden Black Dog (Rodenbergstraße 9, Prenzlauer Berg) ist spezialisiert auf US-Importe, die es hier zeitgleich mit dem Erscheinen jenseits des Atlantiks gibt. Hier signiert am 21. Februar um 12 Uhr der Berliner Marvel-Starzeichner Marko Djurdjevic. www.blackdog1.de.

FÜR JAPANOPHILE: 

Der Laden Neo Tokyo ist spezialisiert auf Manga-Comics und Anime-Filme: Schönhauser Allee 188 (Mitte), www.neotokyo.de

FÜR TRADITIONALISTEN: 

Die Romanboutique, Martin-Luther-Straße 95 (Schöneberg), führt neben einigen Neuerscheinungen vor allem neue und gebrauchte deutschsprachige Klassiker. www.romanboutique.de.

FÜR JÄGER UND SAMMLER: 

Comics aus zweiter Hand findet man im Roman- und Comicladen, Ebertystraße 22 (Friedrichshain), www.roman-und-comicladen.de.

Ebenso im Comic & Roman Treffpunkt, Cantianstraße 22 (Prenzlauer Berg), www.comicberlin.de.

Eine weitere Adresse ist Comic & Spiele, Baruther Str. 10 (Kreuzberg), www.comic-und-spiele.de.

FÜR UNABHÄNGIGE:

Eine Anlaufstelle für Freunde der Independent-Comic-Szene ist die Comicbibliothek „Renate“, Tucholskystr. 32 (Mitte), www.renatecomics.de. Hier gibt es Comics vor allem aus kleineren Verlagen und Selbstverlegtes zu kaufen.

Zwischen Comics, Kunst und Grafik pendelt Neurotitan im Haus Schwarzenberg, Rosenthalerstr. 39 (Mitte), www.neurotitan.de.

Der SupaLifeKiosk bietet Comics, Grafikkunst und Szene-Kunsthandwerk: Raumerstr. 40, Prenzlauer Berg, www.supalife.de.

In der Nische zwischen Comics und Designer-Spielzeug hat sich der Laden Bigbrobot angesiedelt (Kopernikusstraße 19, Friedrichshain, www.bigbrobot.de).

FÜR HUNGRIGE: 

Der jüngste, originellste und kleinste Comic-Laden ist halb Fast-Food-Imbiss, halb Lesestube: Bei Hot Dogs, Soup & Comix (Raumerstr. 5, Prenzlauer Berg) gibt es zum Snack ausgewählte selbst verlegte Comics von Berliner Nachwuchszeichnern, die bislang noch bei keinem Verlag untergekommen sind. lvt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben