Boygroup US-5 : Vermieter will Jay rausschmeissen

Fans, die Tag und Nacht vor der Wohnung ausharren, können ziemlich nerven. Vor allem die Nachbarn, die gar nichts mit dem Rummel zu tun haben. US-5-Mitglied Jay droht nun der Rausschmiss aus seiner Wohnung in Berlin.

Jay
Jay mit Freundin Lena Gercke -Foto: dpa

München/BerlinUS-5-Bandmitglied Jay (25) droht der Rausschmiss aus seiner Wohnung in Berlin. Anwohner fühlten sich durch die Fans gestört, die Tag und Nacht vor Jays Haustür ausharren, berichtete die Teenager-Zeitschrift "Bravo". Die Hausverwaltung könnte ihm deswegen das neue 200 Quadratmeter große Appartement kündigen. Jay wurde aufgefordert, "letztmalig eine Lösung für das Problem" zu finden, sonst sähe man sich gezwungen, "das Mietverhältnis vorzeitig aufzulösen...", heißt es in einem Schreiben, dass Jay erhielt.

"Ich werde einen Teufel tun und die Fans wegjagen", sagte der 25-Jährige in "Bravo". "Ich finde die Reaktion übertrieben." Er könne seinen Fans nichts vorschreiben. Deshalb hoffe er auf Verständnis der US-5-Fans. "Ich habe mit ihnen vereinbart, dass sie nicht direkt vor der Haustür warten... Und sie haben zugesagt, 'brav' zu sein", sagte er. Die Band, die schon Chart-Erfolge wie "One night with you" und "Mama" vorweisen kann, wurde durch die TV-Casting-Show "Big in America" bekannt.

Laut Hausverwaltung leidet die ganze Nachbarschaft in Schöneberg unter dem Starrummel um den US5-Sänger. "Neben Beschwerden über Müllanhäufung und Belästigungen der anliegenden Restaurants zwecks häufiger Toilettenbenutzung musste die Polizei schon diverse Male auch wegen Lärmbelästigung (lautes Reden, Lachen) eingreifen", zitierte "Bravo" aus dem Brief. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar