Clubs : WMF muss schon wieder umziehen

Den Betreibern des WMF wurde fristlos gekündigt. Die Partys müssen verlegt werden.

von

Die Meldung, die das „WMF“-Team nun per Facebook bekannt gab, schockiert Berlins Partygänger: „Leider hat uns unser Vermieter mit sofortiger Wirkung fristlos gekündigt. Deshalb werden alle Veranstaltungen an anderen Orten stattfinden.“ Zu den Gründen für die Kündigung wollten sich die Betreiber auf Nachfrage nicht äußern. Sie verwiesen nur darauf, dass die für den heutigen Abend geplante Party mit Rainer Trüby und Michael Reinboth im „Weekend“ am Alexanderplatz stattfinden wird. Der für nächsten Donnerstag anstehende Auftritt von Laurent Garnier wird ins „Watergate“ in Kreuzberg verlegt. Anderthalb Jahre residierte das WMF in dem ehemaligen Telekom-Gebäude an der Klosterstraße in Mitte. Es war der achte Standort des Clubs in 17 Jahren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben