Stadtleben : Depeche Mode kommen ins Olympiastadion

In diesem Jahr waren zwei Stars im Olympiastadion: Der eine, Mario Barth, alberte fröhlich herum, die andere, Sängerin Madonna, tanzte wenige Tage später knapp zwei Stunden lang zu lauten Bässen und einer spektakulären Lichtshow durch die WM-Arena. Nun steht das nächste Konzert fest: Im Sommer 2009 wird die Band Depeche Mode aus London anreisen und im Olympiastadion auftreten. Bereits in gut zwei Wochen, am 6. Oktober, werden die Musiker die Stationen ihrer Welttournee 2009 im Olympiastadion vorstellen. Entsprechende Gerüchte bestätigte gestern Stadionmanager Peter von Löbbecke.

Depeche Mode, die in ihrer Karriere mehr als 50 Millionen Alben und 35 Millionen Singles verkauft haben sollen, folgen damit Herbert Grönemeyer. Auch der hatte vor zwei Jahren die Stationen seiner Europatournee auf der Tribüne des Olympiastadions vorgestellt – und Monate später die Arena selbst gefüllt.

Der Auftritt von Depeche Mode soll nicht das einzige Konzert bleiben im Sommer 2009. Mit zwei weiteren Bands steht das Stadionmanagement in Verhandlungen. Ein wenig problematisch ist die Terminabsprache: Abgesehen vom DFB-Pokalfinale im Sommer findet diesmal vom 15. bis 23. August im Olympiastadion das drittgrößte Sportereignis der Welt statt: die Leichtathletik-WM 2009. Das Fußballereignis des Jahres 2008 steht noch an: Am 19. November trifft Deutschland auf England. Der Kartenvorverkauf beginnt etwa sechs Wochen vorher. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar