DER ATLAS ZUM AGENTEN : Auf der Reise zu den Bond-Drehorten

BÜCHERFLUT



24 Spielfilme mit dem Agenten 007 gibt es bereits, dazu eine TV-Verfilmung aus dem Jahr 1954. Die Zahl der Bücher, die über die längste Serie der Kinogeschichte erschienen sind, dürfte ein Vielfaches betragen. Nicht unerheblichen Anteil hatte daran der deutsche Filmjournalist und -autor Siegfried Tesche, der zum Start von „Ein Quantum Trost“ – und nachträglich zum 100. Geburtstag von Bond-Erfinder Ian Fleming am 28. Mai – zuverlässig ein weiteres Buch zum Thema herausgebracht hat: „Der große James Bond Atlas – Alle Filme, Schauplätze & Hintergründe“.

FILME UND KARTEN

Auch der Pauschaltourist stößt früher oder später auf einen Ort, der irgendwie mit Bond verbunden ist, ein Dreh- und Handlungsort wie dem Bond-Eiland etwa, vor der thailändischen Touristeninsel Phuket, wo Teile von „Der Mann mit dem goldenen Colt“ entstanden. Der Atlas macht die Reiseplanung für Bond-Fans leicht, führt mit Karten, Texten, Bildern erst zu den Orten der Filme, bereitet das Thema dann noch einmal nach Ländern und Städten auf, jeweils geordnet nach reinen Drehorten, Schauplätzen, an denen auch gedreht wurde, und Handlungsorten, an denen aber nicht gedreht wurde.

007 IN BERLIN

Für „GoldenEye“ war kurzfristig Studio Babelberg im Gespräch, es unterlag dann aber den ehemaligen Rolls-Royce-Werken im englischen Leavesden. Immerhin spielte in „Octopussy“ Berlin eine Rolle. Roger Moore drehte Berliner Szenen am Checkpoint Charlie und am Kurfürstendamm, eine Verfolgungsjagd über die Avus spielt im Film aber in Süddeutschland. Auch für „Casino Royale“ von 1967 entstand eine Checkpoint-Charlie-Szene, wurde aber nicht dort gedreht. Ian Fleming besuchte 1933 zweimal und dann noch einmal 1960 die Stadt. Kurz danach entstand seine Kurzgeschichte „The Living Daylights“, die wegen des Hauptschauplatzes auch unter dem Titel „Berlins Escape“ erschien. Die Story wurde in „Der Hauch des Todes“ verwandt, dem ersten Film mit Timothy Dalton. Dort allerdings spielt die Episode um eine als Scharfschützin getarnte Cellistin, die von Bond ausgeschaltet werden soll, im tschechoslowakischen Bratislawa. ac



— Der große James Bond

Atlas.
Bertelsmann Lexikon Institut. 256 Seiten, 29,95 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar