Stadtleben : Der blaue Stern leuchtet

Europafest der Kultur am Sonntag im Konzerthaus Festliche Gala mit Montserrat Caballé

Das Konzerthaus am Gendarmenmarkt wird am Sonntag zum Mittelpunkt Europas. Zum Ausklang der deutschen EU-Ratspräsidentschaft gibt es einen Tag der Musik, Literatur und bildenden Kunst aus den 27 Staaten der Europäischen Union. Schirmherr der Veranstaltung, die „Europa – Der blaue Stern“ heißt, ist Bundesaußenminister Frank- Walter Steinmeier. Er eröffnet auch das Gala-Konzert am Abend, bei dem Montserrat Caballé zusammen mit dem „Jungen Klangforum Mitte Europa“ auftritt.

Los geht der Kulturtag bereits um 15 Uhr – mit Fanfarenstößen von der Freitreppe des Konzerthauses. Zwölf Konzerte junger Musiker schließen sich an, bei denen Klangwelten entstehen, die dem Zuhörer die EU-Länder näherbringen sollen. So erklingt im Kleinen Saal Musik von Haydn und Mozart, während im Werner-Otto-Saal eine Liederreise durchs Baltikum stattfindet.

Darüber hinaus wird auch gesprochen, und zwar über die Frage, wie die Einwohner der EU denken: 100 Europäer von Gesine Schwan über Rem Koolhaas, John Le Carré bis Franz Vranitzky haben sich darüber Gedanken gemacht. Vorgetragen werden diese von Schauspielern wie Ulrich Matthes und Dietrich Mattausch. Der Tagesspiegel widmet den 100 Gedanken am Sonntag eine Beilage. Am selben Tag können auch Podcasts von der Tagesspiegel-Internetseite geladen werden: Europa fürs Auge und fürs Ohr. Tsp

Tagestickets 6 Euro und Gala-KonzertTicket 12 Euro, an der Konzerthauskasse erhältlich. Weiteres unter www.europa- der-blaue-stern.de und www.tagesspiegel.de/europa-100gedanken

0 Kommentare

Neuester Kommentar