''Die drei ???'' : Das geheimnisvolle Video

Heute starten die Berliner Dreharbeiten für das neue "Die drei ???“-Abenteuer. Florian Baxmeyer setzt deutsche Stars für diesen internationale Film in Szene.

Andreas Conrad
Die drei ???
Runde Sache. Florian Baxmeyer führt Regie beim neuesten "Die drei ???"-Film. -Foto: promo

Mit Alfred Hitchcock fing alles an. Der suchte einst für einen Gruselfilm ein Spukhaus, wovon auch drei abenteuerlustige Jungen aus Rocky Beach, Kalifornien, erfuhren. „Das finden wir“, sagten sie sich, schafften es, Zugang zu dem berühmten Regisseur zu finden, und erhielt tatsächlich den Auftrag zu der Suche. Die wurde bald gruseliger als erwartet – und der Start zu einer beispiellosen Erfolgsgeschichte. Ihre Protagonisten: Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews, kurz: „Die drei ???“.

Die fiktive Begegnung zwischen Hitchcock und den drei Nachwuchsdetektiven stand am Anfang von „Das Gespensterschloss“, dem ersten Buch der 1964 von dem US-Autor Robert Arthur geschaffenen Kinderbuchreihe. Es wird derzeit in Südafrika verfilmt, nun startén auch in Berlin die Dreharbeiten. Unlängst wurde hier schon die Premiere von „Das Geheimnis der Geisterinsel“ gefeiert, der ersten Verfilmung einer Geschichte um die drei ???

Bei den heute beginnenden Dreharbeiten entstehen Szenen, die schon lange vor der eigentlichen Handlung liegen. In ihr spielt das Video eine Rolle, das die drei Jungen bei ihren Recherchen finden. Die später bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommenen Eltern von Bob Andrews hatten es in Berlin als eine Botschaft für ihren Sohn aufgenommen, es spielt dann voraussichtlich eine Schlüsselrolle bei der Aufklärung des Geheimnisses um das „Gespensterschloss“.

Die jungen Darsteller der drei ???, Chancellor Miller, Nick Price und Cameron Monaghan, kommen also nicht an die Spree, und für Bobs Eltern hat man auf hiesiges Personal zurückgegriffen. Axel Milberg spielt den Vater, bekannt ist er etwa aus „Rossini“, aus dem Remake von „Es geschah am hellichten Tag“ oder besonders als Tatort-Kommissar Klaus Borowski. Die auf Deutschlands Bildschirmen dauerpräsente Julia Bremermann übernimmt den Part der Mutter.

Insgesamt aber setzt Studio Hamburg als Hauptproduktionsfirma ganz auf die im ersten Film bewährten Kräfte. Produzenten sind Sytze van der Laan und Malte Grunert, Regie führt wieder Florian Baxmeyer, mit Sebastian Ballhaus als Regieassistent und Peter J. Krause als Kameramann. Ende Februar sollen die Dreharbeiten abgeschlossen sein, dann muss man noch etwa ein Jahr warten, bis „Die drei ??? – Das Gespensterschloss“ in die Kinos kommt.

Und Alfred Hitchcock? Der taucht in dem Originalbuch als fiktive Figur tatsächlich auf, der reale Regisseur hatte zudem dem Autor Robert Arthur die Lizenz erteilt, mit seinem Namen zu werben. Über die drei ??? geschrieben hat der Meister des Schreckens aber nie ein Wort.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben