DIE NEUEN EISZEITEN : Gleitend durch die Winterstadt

EISSTADIEN UND EISBAHNEN



Hier kann man auf eigenen oder geliehenen Kufen dahingleiten und Pirouetten drehen:



Eisstadion Neukölln
, Oderstraße 182, Tel. 62804403. Werktags 9–13, 15–18 Uhr, 19–21.30 Uhr; Sa 9–12 Uhr, ansonsten wie werktags; So. 9–13 und 14–17 Uhr.

Erika-Heß-Stadion Wedding, Müllerstraße 185, Tel. 4690 7951. Frühe Laufzeit Di. und Do. 7.30–9 Uhr, späte Mi./Do. 19.30–21.30 Uhr, Sa./So. 19.30–22 Uhr. Mo. bis Sa. 9–12, 15–17.30 Uhr.

Horst-Dohm-Stadion Wilmersdorf, Fritz-Wildung-Straße 9, Tel. 824 1012, Werktags 9–18 und 19.30–22 Uhr; Sa. 9–22 Uhr, So. 10–18 Uhr. www.horst-dohm-eisstadion.de.

Eisstadion Lankwitz, Leonorenstraße 37–39, Tel. 4849 6541. Werktags 10–13 Uhr, Mi., Do. und Fr. zusätzlich 13.30–16 Uhr; Sa./So. 12–16 Uhr. Spätlaufzeiten: Do. bis So. 16.20–18.30 Uhr, Sa. bis 22 Uhr. www.eisbahn-lankwitz.de

Sportforum Hohenschönhausen, Konrad Wolf-Straße 39, Tel. 9717 3102. Mo 18–20 Uhr; Di.–Do. 10.30–12.30 und 19–21 Uhr; Fr. 18–20 und 21–23 Uhr; Sa. 16–18 und 19–21 Uhr; So. 10.30–12.30, 15–17, 18–20 Uhr.

Deutschlandhalle, Messedamm 26, Tel. 30384223, nur Publikumslauf für Senioren Di. 12–13.30 Uhr.

Eisbahn Spandau, Hohenzollernring 64, Tel. 2363 3833. Di.–Fr. 10–18.30 Uhr; Sa. 12.30–22 Uhr (ab 17 Uhr Disco); Sonntag 11.30–18 Uhr. www.eisbahn-spandau.de

Eisbahn am Müggelsee, Müggelheimer Damm 143, Tel. 6566 1688. Tägl. 10–12.30, 13–16.30, 17–19.30 Uhr.

www.mueggelseeterrassen.de

Mobile Eisbahn „Berlin on Ice“, am Bebelplatz, ab 27. November, So. bis Do., 10–22 Uhr, Fr. und Sa. 10–23 Uhr.

Mobile Eisbahn „Winterwelt“, Marlene-Dietrich-Platz, Tel. 2593 9299. Täglich 10–21.30 Uhr (Sa. bis 23.30 Uhr). www.winterwelt-berlin.de

Kosten: Erwachsene zahlen in den öffentlichen Stadien 3,30 Euro für drei Stunden, Kinder bis 15 Jahre 1,60 Euro. Es gibt auch Zeiten zum halben Preis, etwa Montag und Mittwoch in Neukölln ab 16, 17 und 20.30 Uhr. In den privaten Stadien liegen die Preise zwischen 2,50 und 4,50 Euro. Am Bebelplatz kostet die Stunde 3 Euro, am Marlene-Dietrich-Platz mit eigenen Schlittschuhen gratis (Leihgebühr: 2,50 Euro pro Stunde).

RODEL- UND SKIPISTEN

Auch in Berlin kann man zumindest kleinere Hänge auf Skiern oder Schlittenkufen hinabsausen – unabhängig vom Schnee:

Für Schlittenfahrer werden dazu auf der mobilen Rodelbahn am Potsdamer Platz, der, wie es heißt, größten Bahn dieser Art in Europa, jeden Tag 14 Tonnen Kunstschnee erzeugt. Die zwölf Meter hohe und 70 Meter lange, flutlichtbleuchtete Piste ist täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet (am Sonnabend bis 24 Uhr). Eine Abfahrt samt Rutschreifen, auf dem man sich im Liegen oder Sitzen in die Tiefe stürzt, kostet 1.50 Euro. Infotelefon: 2593 9299.

Für Skifahrer gibt es an der Berliner Straße 21 in Pankow das ganze Jahr über die Indoor-Skipiste „Der Gletscher“. Hier kann man schon mal auf für den Winterurlaub trainieren oder einen Skikurs besuchen – auf einem fünf Meter breiten Spezialteppich, der sich endlos entgegen der Fahrtrichtung bewegt und in Neigungswinkel und Geschwindigkeit variabel ist. Termine nur nach Anmeldung unter Tel. 479 9813, www.der-gletscher.de. cs

0 Kommentare

Neuester Kommentar