DIE POLLER SIND WEG : … und an der alten Botschaft ist der Weg frei

Jahrelang konnte aus Sicherheitsgründen kein Auto vor der alten US-Botschaft entlangrollen: Die Straße war mit Absperrgittern und dicken Betonpollern blockiert. Gestern hat die Berliner Polizei nun mit einem großen Kran die Betonklötze vom Asphalt gehoben. An der Neustädtischen Kirchstraße in Mitte befand sich jahrelang die alte US-Botschaft, deren Mitarbeiter aber bereits vor vier Wochen in den Neubau am Brandenburger Tor gezogen sind. Die neue US-Botschaft wird an diesem Wochenende feierlich eröffnet. Die Neustädtische Kirchstraße und auch die Dorotheenstraße kann damit wieder für den Verkehr freigegeben werden, teilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung gestern mit. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben