Stadtleben : Die tönende City

Wie der ADAC Berlin-Besuchern beim Einhören hilft

Der neue „ADAC-Reiseführer Berlin“ (200 Seiten, 9,95 Euro) bietet eine kleine, runde Überraschung: Berlins touristische Höhepunkte auf einer silbernen Scheibe. „Das ADAC TourSet Audio“ ist dafür gedacht, bei der Anfahrt in die Hauptstadt in die CD-Ritze am Autoradio geschoben zu werden. Nun kann Berlin kommen, man ist gewappnet und weiß Bescheid: 76 Minuten lang ist das Hörspiel mit Erklärungen, Gesprächen und Interviews zu 16 Stationen der City zwischen Potsdamer Platz, Friedrichstraße und Nikolaiviertel. Dabei erzählt DDR-Bauspezialist Bruno Flierl manche Geschichte. Wussten Sie, das der Architekt Hermann Henselmann bei seiner Idee der Fernsehturmkugel die Form des piepsenden Sputnik im Hinterkopf hatte? Die Audio-Stücke sind mit iTunes oder dem Window Media Player in MP3-Dateien umwandelbar. Der traditionelle Reiseführer bietet das Übliche, was zu den Berliner Sehenswürdigkeiten zu sagen ist. Es gibt zahlreiche Illustrationen, hinzu kommt ein großer Serviceteil mit Klimatabelle, nach der „Niederschläge gleichmäßig“ fallen. Eine bevorzugte Reisezeit gibt es laut ADAC übrigens nicht, denn „in Berlin ist das ganze Jahr über der Bär los“. Nur: Knut hat’s nicht ins Heft geschafft.Lo.

0 Kommentare

Neuester Kommentar