• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Döner-Preise : Mit oder ohne Teuer?

08.10.2008 16:55 UhrVon Jörg Vogler
DönerBild vergrößern
Preisschock. Die Dönerpreise ziehen derzeit nicht nur in der Hauptstadt an. - Foto: ddp

In den 70ern erfunden, ist der Döner heute eine Art Nationalgericht der Berliner. Für das beliebte Grillfleisch im Brot muss man künftig tiefer in die Tasche greifen - wegen gestiegener Kosten. 2009 könnte das Preisniveau in der Hauptstadt dann endgültig über 3,00 Euro liegen.

Berlin"Dann werde ich in Zukunft wohl wieder öfter die Asien-Schiene fahren", erklärt ein Kunde stirnrunzelnd, als er sein Grillfleisch im Brot bei Kaplan Döner in der Neuköllner Hermannstraße bezahlt. 3,00 Euro kostet dort die gerollte Version Dürüm - 50 Cent mehr, als noch im September. Bei zwei bis drei Besuchen pro Woche im Imbissstand um die Ecke sind das 50 bis 80 Euro mehr pro Jahr, die ich für mein Essen ausgeben muss, rechnet der Mann vor.

Der Grund: Gestiegene Kosten bei Mehl, Benzin, Personal und Energie beim Scheibenfleischproduzenten Kaplan, dem angeblich größten Hersteller in der EU.

Wir müssen "ein bisschen erhöhen", erklärt deren Chef Remzi Kaplan. Spätestens ab Januar werde der Döner deshalb in ganz Berlin 3,00 Euro kosten - schließlich sei ja alles teurer geworden. Einen ähnlichen Preissprung sieht Tarkan Tasyumruk voraus, der Sprecher des Vereins türkischer Dönerhersteller in Europa ist: "Wir erwarten, dass die Hürde von drei Euro im nächsten Jahr übersprungen wird".

Döner in München bald für 4,00 Euro?

Damit scheint der Preiskampf der letzten Jahre endgültig zu Ende, als sich die Dönerbuden mit Dumpingpreisen von 1,00 Euro oder 1,50 gegenseitig unterboten. Qualität sei dafür jedenfalls nicht mehr zu bekommen, ist sich Remzi Kaplan sicher. Viele Imbisse seien am "Dönerkrieg" zugrunde gegangen; nun habe sich der Markt eben konsolidiert.

In anderen deutschen Großstädten wie München und Hamburg kostet das Grillfleisch im Brot schon längst um die 3,50 Euro. Mit 1600 Verkaufsstellen ist die Konkurrenz in der Hauptstadt aber so groß, dass der Preis nach unten geht. Für den Rest Deutschlands erwartet Kaplan 2009 ein Preisniveau um die 4,00 Euro.


Was kostet der Döner bei Ihnen? Schreiben Sie uns, wo Sie wohnen - und was man dort für einen Döner bezahlt.

Sie wollen wissen, was in Berlin läuft? Gönnen Sie sich an jedem Werktag 5 Minuten Lesespaß! Geben Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse an, um den Newsletter ab morgen zu erhalten.

  • Berlin to go: täglicher Newsletter
  • morgens um 6 Uhr auf Ihrem Handy
  • von Chefredakteur Lorenz Maroldt
weitere Newsletter bestellen Mit freundlicher Unterstüzung von Babbel
Hier twittert die Stadtleben-Redaktion des Tagesspiegels. Tipps und Trends, Themen und Termine - alles, was die Stadt bewegt:



Machen Sie mit und verlinken Sie Ihre morgendlichen Fotos mit dem Hashtag #gmberlin. Oder schicken Sie Ihre Fotos wie gewohnt an leserbilder@tagesspiegel.de! Wir freuen uns auf Ihre Bilder!


Die ersten Ergebnisse sehen Sie in unserer Fotostrecke.


Tagesspiegel lokal

Kreuzberg Blog

Berlin ist Kreuzberg. Und umgekehrt. Kaum ein anderer Berliner Bezirk wird so stark mit der Hauptstadt in Verbindung gebracht wie Kreuzberg. Was die Kreuzberger bewegt, viele Kiezgeschichten und Meinungen lesen Sie im hyperlokalen Projekt des Tagesspiegels.
Zum Kreuzberg Blog


Ku'damm-Blog

Alle reden vom neuen Aufschwung am berühmten Berliner Kurfürstendamm. Wir zeigen die Fortschritte, aber auch Schattenseiten der Entwicklung in der westlichen Innenstadt und stellen die Menschen dort vor. Machen Sie mit beim Ku'damm-Blog!
Zum Ku'damm-Blog


Pankow-Blog

Pankow boomt. Das Gebiet nördlich vom Prenzlauer Berg wächst rasant. Zu DDR-Zeiten lebten hier vor allem Diplomaten, Funktionäre und Künstler; nun kommen Familien aus dem Prenzlauer Berg hinzu. Eine interessante Mischung. Wir berichten, wie sich das alte Pankow verändert und wer es verändert. Und wir erzählen Geschichten aus der Zeit vor 1989. Die sind spannender als jeder Krimi.
Zum Pankow-Blog


Wedding Blog

Der Wedding lebt. Nur wie? Finden wir es heraus, gemeinsam. Wir: die Leser und die Journalisten des Tagesspiegels. Wir schreiben: Ein Blog über den Wedding. Den alten. Den neuen. Den guten. Den schlechten. Und den dazwischen. Früher Bezirk, bis heute Ereignis. Machen Sie mit beim Wedding Blog!
Zum Wedding Blog


Zehlendorf Blog

Zehlendorf – fein, langweilig, reich? Denkste! Wir hinterfragen gemeinsam mit Jugendlichen, Erwachsenen, Prominenten Klischees und schreiben spannende Geschichten aus dem Stadtteil: über Menschen, lokale Politik und ein Lebensgefühl mit Wasser und Wald. Schreiben Sie mit am Zehlendorf Blog!
Zum Zehlendorf Blog
Service

Tagesspiegel twittert

Empfehlungen bei Facebook

Unser HTML/CSS Widget (statisch)

Veranstaltungen im Tagesspiegel

In unserem Verlagsgebäude finden regelmäßig Salons, Vorträge und Debatten statt, zu denen wir Sie herzlich einladen.

Weitere Themen

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz