Dreharbeiten : Cruise kauft Wannsee-Villa

Hollywood-Star Tom Cruise steht ab dem 19. Juli in Berlin-Babelsberg vor der Kamera. Medienberichten zufolge hat er sich in Wannsee eine Villa gekauft.

Tom Cruise
Tom Cruise. -Foto: ddp

Hollywood-Star Tom Cruise steht ab dem 19. Juli in Berlin-Babelsberg vor der Kamera. Angeblich hat er sich nun in Wannsee eine Villa gekauft. Wie die "Welt" berichtet, wird Cruise während der Dreharbeiten in der Villa wohnen. In "Valkyrie" mimt der bekennende Scientologe den Widerstandskämpfer Claus Schenk Graf von Stauffenberg, dessen Bombenanschlag auf Hitler am 20. Juli 1944 misslang.

Bei der Villa handelt es sich um das Anwesen, dass Action-Held Steven Seagal (57) bereits im Jahr 2001 bewohnte. Cruise wollte die Unterkunft schon 2004 für die Dreharbeiten von "Mission Impossible 3" beziehen. Die geplanten Dreharbeiten im Berliner Reichstag wurden jedoch nicht genehmigt und das Projekt scheiterte. Die Monatsmiete sollte damals bei 30.000 Euro liegen. Einzelheiten zum aktuellen Kaufpreis und zur Lage der Immobilie nannte die Zeitung nicht. Unklar ist auch, ob der Star die Villa nach Ende der Dreharbeiten noch nutzen wird. Die Filmaufnahmen in den Babelsberger Studios sollen bis Ende November dauern.

Singer führt Regie

Nach Angaben eines Sprechers seiner Produktionsfirma United Artists bezieht sich der Arbeitstitel "Valkyrie" auf den Namen der gescheiterten Verschwörung "Operation Walküre". Bryan Singer ("X-Men", "Superman Returns") wird bei der Produktion, die 2009 ins Kino kommen soll, Regie führen. Das Drehbuch stammt wie bei Singers Debütfilm "Die üblichen Verdächtigen" von Chris McQuarrie.

Ein deutscher Film über das Hitler-Attentat lief 2004 unter dem Titel "Stauffenberg" im Fernsehen. Unter der Regie von Jo Baier spielte Sebastian Koch ("Das Leben der Anderen") die Titelrolle. (mit dpa und AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben