Ehrung : Berlin bekommt einen Hildegard-Knef-Platz

Die Bahn beschert der Hauptstadt einen Hildegard-Knef-Platz. Am Bahnhof Südkreuz in Schöneberg soll der Vorplatz den Namen der berühmten Schauspielerin erhalten.

BerlinIn Berlin soll ein Platz im Stadtteil Schöneberg nach der Schauspielerin und Sängerin Hildegard Knef benannt werden. Das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg beschloss in Abstimmung mit der Bahn AG, den westlichen Vorplatz des Bahnhofs Südkreuz in Hildegard-Knef-Platz umzubenennen. Die Bahn ist Eigentümerin des Platzes. Nach dem Berliner Straßennamengesetz dürfen Straßen und Plätze den Namen von Persönlichkeiten erhalten, wenn diese mindestens fünf Jahre tot sind. Hildegard Knef starb am 1. Februar 2002. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar