Einkaufsevent : Party-Shopping im KaDeWe

Einkaufsevents im exklusiven Kreis liegen im Trend. Das KaDeWe eröffnete so den Luxusboulevard.

Elisabeth Binder
242729_0_c6d1cb58.jpeg
Foto: ddp

So macht Einkaufen auch Männern Spaß. „Man wird mit Champagner verwöhnt, trifft wichtige Kunden und alte Bekannte, hat die Arbeit des Tages bereits erledigt, und ein Weihnachtsgeschenk für meine Frau habe ich auch gerade schon gekauft.“ Für den Berliner BMW-Chef Hans-Reiner Schröder war die Shopping-Party, zu der das KaDeWe am Montagabend rund 600 Freunde des Hauses eingeladen hatte, ein voller Erfolg. „Wir lassen uns immer etwas Neues einfallen“, sagte Patrice Wagner, während er durch die nach Ladenschluss rasch aufgebaute Loungelandschaft aus schwarzen Möbeln mit schicken lila Kissen flanierte. Nach einer Fashion-Fete im Frühjahr war diesmal die Eröffnung des neuen Luxusboulevards im Erdgeschoss der Anlass für die Party.

Event-Shopping kommt gerade auch bei der Generation, die in der Club-Szene groß geworden ist, gut an. Shoppen statt ausgehen, ist die Devise. Am Montag waren etliche Damen im kleinen Schwarzen erschienen. „Unsere Kunden mögen das, im intimen, exklusiven Kreis zu shoppen“, sagte KaDeWe-Sprecherin Petra Fladenhofer. Ein fliegendes Büfett mit winzigen Entenbrust-Sandwiches und Petits Fours vom Luxus-Patissier Lenôtre gehörte auch dazu. Das eigentliche Geschäft komme wohl erst ein paar Tage später, glaubt Patrice Wagner. Die Shopping-Party nutzten viele erst einmal, um sich umzuschauen. Wünsche, die man mit gutem Rotwein begießt, werden schneller groß und stark. Groß genug zum Beispiel für den Schmetterling aus Platin, Brillanten und pinkfarbenen Saphiren, den Tiffany-Chefin Alexandra von Wangenheim als eines ihrer kostbarsten Stücke vorführt. Auch Michael Ray Albrecht, Retail-Manager von Louis Vuitton, hat den Trend zum Event-Shopping fest im Blick. Er schwärmte von einer „Casino Night“ , die besonders bei Männern gut angekommen sei.

Volkstümlicher gibt sich Karstadt am Kurfürstendamm, das frühere Wertheim-Haus. Wenn am morgigen Donnerstag um 12 Uhr im 3. Stock Holger Stromberg, der Koch der deutschen Nationalmannschaft, Plätzchen für Fußball-Fans, backt, dann dürfen alle dabei sein. Der Erlös aus dem Verkauf seiner Plätzchen, die es auch fertig verpackt zu kaufen gibt, geht an die Kita Igelbaer, deren Kinder beim Backen helfen. Abends zwischen 18 und 19 Uhr gibt Topmodel Eva Padberg Styling-Tipps. Einen hat sie schon mal verraten: „Kräftige Farben sind in der tristen Jahreszeit besonders schön.“ Das gilt nicht nur für die Feiertage, sondern auch für die nächste Shopping-Party. Elisabeth Binder

Schoko-Cookies backen? Das Lieblingsrezept von Holger Stromberg finden Sie unter: www.tagesspiegel.de/stadtleben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben