Einkaufsstraße : Grüner Mittelstreifen für Tauentzien

Neue Flaniermeile für Berlin: Die Tauentzienstraße in der City-West soll eine durchgängig begehbare Mittelpromenade erhalten, auf der sich Spaziergänger barrierefrei zwischen den Fahrbahnen bewegen können.

BerlinDie Umgestaltung solle im Zuge der geplanten Tunnelsanierungsarbeiten der Berliner Verkehrsbetriebe erfolgen, teilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung mit. Ziel sei es unter anderem, durch eine attraktive Gestaltung die Anziehungskraft des Tauentzien als Einkaufsstraße zu erhöhen.

Über die Mittelpromenade soll es Fußgängern künftig möglich sein, ohne Umwege oder Barrieren zwischen den Fahrbahnen der Tauentzienstraße zu flanieren oder auf einer Bank auszuruhen. Dafür sollen die Durchfahrt für Autos an der Marburger Straße geschlossen werden. Geplant ist auch der direkte Anschluss der Mittelpromenade an den U-Bahnhof Wittenbergplatz. Laut Senatsverwaltung wird außerdem geprüft, ob schmale Kioske auf dem Mittelstreifen eingerichtet werden können.

Die veranschlagten Kosten für die Umbaumaßnahmen belaufen sich den Angaben zufolge auf rund 620.000 Euro. Die BVG saniert momentan die Decken der U-Bahntunnel entlang des Tauentzien. Am Wittenbergplatz sollen die Arbeiten noch in diesem Jahr abgeschlossen sein. Anschließend folgt die Sanierung zwischen Wittenbergplatz und Nürnberger Straße ab dem Herbst 2009, die bis Ende 2010 dauern soll. (sba/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar