EM-Fieber : Fanmeile eröffnet

Bereits am Dienstag ist die Fanmeile am Brandenburger Tor für das Publikum geöffnet worden. Berlin ist damit bereit für das deutsch-türkische Fußballfest am Mittwoch.

BerlinEinen Tag vor der Halbfinalbegegnung Türkei - Deutschland ist am Dienstag die Berliner Fanmeile zur Fußball-Europameisterschaft eröffnet worden. Kurz nach Toröffnung zählte der Veranstalter etwa 3000 Besucher auf dem Gelände am Brandenburger Tor. Deutschlands größtes Fußball-Fanfest erstreckt sich über 1,2 Kilometer auf der Straße des 17. Juni. Auf ihr können nach Veranstalterangaben bis zu eine halbe Million Fans die Spiele auf drei großen Videoleinwänden zwischen Brandenburger Tor und Kleiner Stern verfolgen. Eine weitere Verlängerung wäre den Angaben zufolge für das Finale möglich.

Das Areal kann bis zum Endspiel am Sonntag täglich von 10 bis 24 Uhr besucht werden. Sollte die deutsche Nationalelf den Titel holen, könnten die Berliner die Sieger laut Veranstalter wahrscheinlich am Montag auf der Fanmeile feiern. Daran habe der Deutsche Fußballbund starkes Interesse geäußert.

Mehr als nur Fußball

Neben Fußballübertragungen bieten die Organisatoren ein umfangreiches Unterhaltungsprogram. Am Brandenburger Tor wurden eine große Bühne für das Show-Programm und eine VIP-Tribüne aufgebaut, während sich an der Yitzhak-Rabin-Straße ein Riesenrad dreht. Die Besucher können sich an 60 Imbissständen, in Cateringzelten und Biergärten mit Getränken und Speisen für den Jubel stärken.

Für die Sicherheit der Gäste sorgen 450 Ordner, Sanitätsdienste sowie die Polizei. Neben Anti-Konflikt-Teams werden nach Polizeiangaben auch Unterstützungskräfte aus anderen Bundesländern und von der Bundespolizei im Einsatz sein. Die Grünflächen des Tiergartens sind auf beiden Seiten der Fanmeile mit Zäunen abgeschirmt. Wie zur Fußball-WM vor zwei Jahren müssen die Besucher Sicherheitsschleusen passieren. Das Mitbringen von Gläsern und Glasflaschen ist verboten. (jg/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar